Haushamer Baustelle geht in zweite Phase

von Simon Haslauer

Am Montag gehen die Bauarbeiten zur Verlegung des Haushamer Bahnübergangs in der Ortsdurchfahrt in die zweite Runde. Darauf müssen Autofahrer nun achten.

Vor etwa einem Jahr fiel der Startschuss für die Verlegung des Bahnübergangs in der Ortsdurchfahrt von Hausham. Im ersten Teil der Bauarbeiten wurde der Übergang bereits rund 90 Meter nach Norden verlegt. Nach der Winterpause folgt nun der Ausbau der Schlierseer Straße Süd – dabei soll, so das Staatliche Bauamt Rosenheim, die Straße auf einer Länge von 250 Metern, zwischen der Einmündung der Althaushamer Straße und dem Ortsende, voll ausgebaut werden.

Aus dem Staatlichen Bauamt Rosenheim heißt es dazu: “Es werden sämtliche Sparten um- beziehungsweise neu verlegt sowie ein Regenwasserkanal neu gebaut. Gleichzeitig wird der Gehweg südwestlich der B 307 erneuert und nordöstlich der B 307 ein neuer Geh- und Radweg angelegt. Für die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer die zu Fuß oder auf Rädern unterwegs sind, werden außerdem zwei Querungsinseln errichtet.”

Die Bauarbeiten dafür starten morgen, am Montag den 21. März. Laufe alles nach Plan, sollen alle Arbeiten bis Ende September dieses Jahres abgeschlossen sein. Das Bauamt Rosenheim betont jedoch:

Anzeige

Um die Maßnahme reibungslos durchführen zu können, wird eine halbseitige Sperrung nötig, an der die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer mittels Ampeln vorbeigeführt werden.

Leider bedinge dies außerdem eine komplette Schließung des Bahnübergangs. Für die abschließenden Asphaltierungsarbeiten vom 01. bis 19. August sei außerdem eine Vollsperrung der B 307 in diesem Bereich unausweichlich.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein Kurzmeldungen

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus