Ellie ist heim gekommen

Herzogin Helene hat ihren Dackel wieder

Herzogin Helene in Bayern hat seit Montag ihren Dackel vermisst. Eine Vermisstenanzeige und ein Suchhund brachten jedoch keinen Erfolg. Jetzt scheint die Hündin Ellie die Sache selbst geregelt zu haben.

Herzogin Helene in Bayern versucht seit vier Tagen alles, um ihre Dackeldame wieder zu finden.

Ellie ist wieder da. Seit Montag hatte Herzogin Helene in Bayern ihre Dackelhündin vermisst. Alle Suchaktionen verliefen ins Leere. Auch ein Suchhund konnte die Dackeldame nicht ausfindig machen.

Jetzt scheint Ellie den Weg nach Hause selbst gefunden zu haben. Wie die Herzogin auf Facebook postet, sei die Hündin gestern Abend heim gekommen. “Sehr dünn, nass, schmutzig und mit verletztem Ohr. Sonst aber wohlauf!” Die Herzogin ist erleichtert: “Ich bin sooo unendlich dankbar, glücklich und erleichtert. Könnte die ganze Welt umarmen…”, schreibt sie.

Ursprünglicher Artikel vom 06. März 2019 mit der Überschrift: „Herzogin Helene vermisst ihren Dackel“

Herzogin Helene in Bayern ist wie sie selbst sagt „Hundebesitzerin mit Leib und Seele“. Doch seit vier Tagen ist sie verzweifelt. Ihre Hündin Ellie ist verschwunden. Auf ihrer Facebook-Seite schreibt sie unter ein Foto ihrer geliebten Kurzhaardackeldame: „Das ist Ellie. Ich suche seit Samstag nach ihr. Luggi und ich vermissen sie schrecklich. Bitte pass auf sie auf und bring sie nach Hause.“

Letzteres bezieht sich auf Helenes Verdacht, dass ihr Hund gestohlen wurde: „Der Suchhund hat am Parkplatz ‚Altes Bad‘ ihre Spur verloren. Es deutet darauf hin, dass Sie in einem Auto mitgenommen worden ist“, schreibt sie in einem Kommentar auf Facebook. „Ich bin sehr besorgt.“

Ellie als vermisst gemeldet

In der entsprechenden Vermisstenanzeige des Tierregisters Tasso e.V. werden alle wichtigen Infos bekannt gegeben. Die Dackeldame wurde am 20.11.2017 geboren und hat schwarzgetigertes Fell. Seit dem 2.3. ist sie verschwunden. Verlustort ist Wildbad Kreuth.

Zudem trägt die Hündin eine rote TASSO-Plakette an ihrem Halsband mit der Nummer S2369810. Wer die Dackeldame gesehen oder gar gefunden hat, soll sich bitte umgehend unter der 24-Stunden-Notruf-Nummer 06190 937300 melden und die angegebene Nummer auf dem Halsband nennen.

Gemüsehändler, die frisches Obst nach Hause liefern, Restaurants, die Tagesgerichte durch offene Fenster verkaufen: Unternehmen im Oberland werden erfinderisch im Überlebenskampf gegen die Corona-Krise. Nur müssen die Menschen im Tegernseer Tal und darüberhinaus auch von diesem Erfindungsreichtum erfahren.

Um diese über den ganzen Landkreise verteilten Angebote übersichtlich zu bündeln, hat die TS eine Karte entwickelt: “das Tegernseer Tal schafft's” vernetzt kleine Unternehmer mit ihren Kunden. Wenn Sie, gegen einen Unkostenbeitrag, mit in der Karte und auf der Tegernseer Stimme aufgenommen werden möchten, melden Sie sich direkt bei uns.

Martina von Dall`Armi E-Mail martina@tegernseerstimme.de Tel 08022 / 509 21 20

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme