Tegernseerstimme
Newsletter Tegernseer Stimme Anmeldung

Temperatur Tegernsee 18, 3°C

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

20. Montgolfiade der Superlative

Herzogin tauft größten Heißluftballon

Für das Jubiläum haben sich die Veranstalter der Montgolfiade etliche Highlights einfallen lassen, wie heute auf einer Pressekonferenz im Bräustüberl verkündet wurde. Dessen Wirt Peter Hubert hat wohl eine Sensation in petto, die er allerdings nur andeuten wollte.

Luden zum Pressegespräch ein: TTT-Chef Christian Kausch (v.l.), Montgolfiade-Veranstaltungsleiter Peter Rie und Peter Hubert als Bräustüberl-Wirt und Sponsor. / Quelle: Klaus Wiendl

Zum beliebten Spektakel am Himmel über dem Tegernsee werden nicht nur 25 Ballone und 50 Teams erwartet, sondern auch viele Gäste aus ganz Deutschland. Ihnen wird vom 1. bis 9. Februar 2020 an der Seepromenade in Bad Wiessee ein abwechslungsreiches Programm geboten, wie Peter Rie, Organisator der Montgolfiade und TTT-Chef Christian Kausch für die Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) als Veranstalter auf einer Pressekonferenz erklären.

Mit der Jubiläums-Montgolfiade werde erstmalig eine Kooperation mit dem deutschen Freiballonsport Verband (DFSV) gestartet und die Zusammenarbeit mit Startleiter Nicholas Seyfert-Joiner aus Köln. Dieser kenne die Thermik in den Bergen und im Tegernseer Tal. Die vor knapp 120 Jahren Pionieren der Ballonfahrt schon beinahe zu Verhängnis wurde, wie Ines Wagner von der TTT rückblickend erzählt.

Notlandung in der Valepp

Schon Anfang des 20. Jahrhunderts habe sich der Tegernseer Seegeist begeistert auf das Thema gestürzt. Auch eine steinerne Büste der Gebrüder Montgolfier, den Himmelsstürmern im Heißluftballon, habe schon 1909 am Tegernsee gestanden. Noch wenig Erfahrung hatte man damals offenbar aber mit den Windverhältnissen im Tal. Von Westen sei damals der Ballon gekommen, der eigentlich auf einem Rottacher Feld landen sollte.

Doch die Thermik trieb ihn über den Wallberg, die Notlandung erfolgte dann an einem Baum in der Valepp. Die beiden Insassen, zwei Frankfurter Bankiers, blieben unverletzt und konnten sich abseilen. Hinter sich hatten sie einen 18-stündigen Flug in einer Höhe bis zu 3.000 Metern, um den Tegernsee mal von oben zu sehen. An dieser Faszination habe sich bis heute nichts geändert, berichtet Wagner. Dies würden die Passagiere der Fahrten von heute bestätigen.

Montgolfiade füllt Betten in der Zwischensaison

„Die Montgolfiade ist eine der wichtigsten Veranstaltungen, wie wir am Tegernsee haben“, sagt TTT-Chef Christian Kausch. Sie verursache bei Gästen wie Teams große Begeisterung. Da das Ballonfahrertreffen in der Nebensaison stattfinde, generiere es zusätzliche Übernachtungen, die man sonst nicht hätte. Allein schon die „grandiosen Bilder“ würden viel für das Image des Tales bringen. Wer es von oben sehen will muss 230 Euro für eine gut einstündige Ballonfahrt berappen. Der Ticketverkauf dafür laufe bereits seit 11.11.2019 bei allen fünf Tourist-Informationen, sagt Peter Rie.

Allein die Bilder hoch über dem See sind Werbung fürs Tal. / Quelle: Der Tegernsee, Stefan Schiefer

Für diese 20. Jubiläumsveranstaltung konnte auch eine Wittelsbacherin als Schirmherrin gewonnen werden, verkündet Kausch sichtlich stolz. Herzogin Elizabeth in Bayern soll der Montgolfiade „einen besonderen Glanz verleihen“. Sie habe auch sofort zugesagt, so Kausch, das Ballonglühen und eine Ballontaufe zu begleiten. Damit war das Stichwort für Sponsor und Bräustüberl-Wirt Peter Hubert gefallen, der bisher schon mit seinen beiden „Buzi-Ballonen“ die Montgolfiade dominierte. Aber er hatte eine Überraschung parat. Neben seinem kleineren, etwa zehn Jahre alten und einem fünf Jahre jüngeren Ballon, soll nun ein dritter seine Ballonflotte verstärken. Doch dieser scheint ein Luftfahrzeug der Superlative zu sein.

“Lufthoheit” zwischen Warsteiner und Tegernseer Bier

Die Herzogin werde einen Ballon taufen, der mit einem Volumen von 8.500 Kubikmetern doppelt so groß wie der erste Ballon sei, der bald ausgedient habe, verkündet Hubert sichtlich stolz. Die „zweite Besonderheit“ werde aber erst bei der Ballontaufe verraten. „Dieses Novum hat es bis dato nicht gegeben“. Die Größe dieses Heißluftballons gebe es „weit und breit noch nicht“. Geblieben aber sei „der Buzi drauf“.

Ob er mit diesen Superlativen die Übermacht der Warsteiner Bier-Konkurrenz mit ihren gelben Ballonen brechen wolle, wird Hubert gefragt. „Die ist mir gar nicht aufgefallen“, meint der Tegernseer Bierkönig, „ich will niemand ausstechen“. Die feierliche Taufe des neuen Bräustüberl-Ballons erfolgt am 5. Februar um 17 Uhr im Tegernseer Schmetterlingsgarten. Für Ballonfahrer und Gäste werden 200 Liter Freibier ausgeschenkt. Und Musi spuit dazua.

Weitere Infos zur 20. Montgolfiade gibt es hier.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme