Hilfreiche Tipps zum Black Friday – die besten Schnäppchen machen

von Extern

Für die meisten beginnen die Weihnachtseinkäufe bereits Ende November am Black Friday. Doch um an diesem Tag die besten Schnäppchen zu machen, sollten Sie sich ganz gezielt vorbereiten. Wir verraten Ihnen daher im Folgenden die besten Tipps rund um den Black Friday.

Richtig suchen – Wo findet man Black-Friday-Angebote?

Der Black Friday steht für satte Rabatte. So gut wie alle Unternehmen und Onlinehändler nehmen am Black Friday teil. Selbst kleine Onlineshops und spezielle Anbieter nutzen die Tage, um Kunden zu locken. In den letzten Jahren ist der Trend vom Einzelhandel ins Internet übergeschwappt. Ursprünglich stammt der Black Friday aus den USA, doch seit einigen Jahren ist dieser auch in Deutschland von großer Beliebtheit. Verbraucher haben die Möglichkeit, teilweise horrende Rabatte einzusacken, und Händler profitieren von Rekordumsätzen und Neukunden. In diesem Jahr findet der Black Friday am Freitag, dem 25. November statt.

Der Black Friday fällt immer auf den vierten Freitag im November, in den Vereinigten Staaten ist das der Freitag nach Thanksgiving. Mit dem Black Friday startet auch der Weihnachtsverkauf und viele Weihnachtsgeschenke lassen sich zu günstigen Preisen finden. Der Black Friday dient mittlerweile auch hierzulande als wichtiger Indikator für das Weihnachtsgeschäft. Wird an diesem Tag viel Geld ausgegeben, dann wird die Weihnachtssaison vermutlich gut für den Handel laufen.

Eine Einkaufsliste schreiben – Wie verpasst man kein Black-Friday-Angebot?

Wer sein Wunschprodukt am Black Friday zu einem möglichst geringen Preis ergattern möchte, der sollte sich rechtzeitig eine Einkaufsliste für diesen Tag erstellen. Dann ist es einfacher, die Preise der einzelnen Wunschprodukte zu beobachten, ansonsten kann man bei den vielen Angeboten schnell den Überblick verlieren. Hierzu können auch Abos bei Newslettern, ein Preisalarm oder Social Media Accounts helfen.

Ebenso bieten Preisvergleichsseiten Alarmsysteme an, die Kunden bei Preisveränderungen eine Mitteilung schicken. Die Preisentwicklung sollte bereits mehrere Wochen vor dem Black Friday beobachtet werden. So kann man schnell erkennen, welche Händler wirklich Rabatte anbieten oder welcher Shops pünktlich vor dem Black Friday die Preise zunächst erhöht haben, um den Rabatt noch höher erscheinen zu lassen.

Entspannt und gelassen bleiben – Was brauche ich wirklich?

Grundsätzlich gilt am Black Friday, dass man sich nicht unter Druck setzen sollte. Onlinehändler nutzen an diesem Tag gerne Banner mit Aufschriften, wie “nur noch wenige verfügbar”, oder “diesen Artikel schauen sich zur Zeit X Personen an”. Das soll Begehrlichkeiten wecken und Kunden zu einem schnellen Kauf drängen. Das Resultat ist, dass man häufig einen zu hohen Preis bezahlt. Hierzu ist es sinnvoll, den Artikel zunächst auf unterschiedlichen Plattformen zu vergleichen und nicht gleich das erste Angebot zu nehmen. Bleiben Sie ruhig und verschaffen Sie sich eine Übersicht.

Preise vergleichen

Zum Black Friday werben viele Händler mit Rabatten in Höhe von bis zu 90 %. Fast alle Angebote sehen auf den ersten Blick nach einem tollen Schnäppchen aus, können sich bei genauerer Betrachtung jedoch als Lockangebot herausstellen. Häufig werden die Rabattierungen nur auf unverbindliche Preisempfehlungen bezogen, genauer gesagt den Preis, den der Hersteller im Handel vorschlägt.

Nach Markteintritt des Produktes ist die UVP in der Regel schon nicht mehr relevant und es werden deutlich günstigere Preise angeboten. Jede Rabattierung sollte daher hinterfragt werden und das geht am besten, indem man die Preise manuell oder über unabhängige Preisvergleichsportale überprüft. So bewahrt man die Übersicht und kann zwischen einem echten und einem vermeintlichen Schnäppchen unterscheiden.

Angebote auch nach dem Black Friday erhältlich

Gerade online wird der Black Friday häufig nicht nur am Freitag zelebriert, sondern das ganze Wochenende über. Teilweise bieten Händler die Rabattaktion auch eine ganze Woche lang an. So können zusätzliche Einnahmen erzielt werden. Das beste Beispiel dafür ist der Cyber Monday, welcher drei Tage nach dem Black Friday stattfindet. Erfahrungsgemäß knüpfen viele weitere Onlineshops an diese Kampagne an, sodass Sie auch am Montag noch gute Rabatte erhalten.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus