Bergsportfestival Neureuth feiert 110-jähriges Jubiläum
Höchstleistungen 500 Meter über dem See

von Robin Schenkewitz

Am kommenden Samstag findet auf der Neureuth wieder das alljährliche Bergsportfestival statt. Naturverbundene Sportler sind herzlich eingeladen, um an den Wettkämpfen auf dem Tegernseer Hausberg teilzunehmen.

Dabei ist der Aufstieg hoch auf knapp 1.300 Meter nicht die größte Herausforderung, sondern Grundvoraussetzung um dem Wettkampf beizuwohnen oder sogar mitzumachen. Und da die Hürden für eine Teilnahme bewusst niedrig gesetzt sind, kann auch fast jeder teilnehmen.

Sportlicher Wettkampf in allen Altersklassen / Quelle: Stefan Unterholzner

Anzeige

Gerade erst sind die Olympischen Spiele in London zu Ende gegangen, da geht es auch schon sportlich weiter. Denn auf dem Gelände des Berggasthaus Neureuth werden an diesem Wochenende ebenfalls sportliche Höchstleistungen erbracht.

Ein Dreikampf

Bei der traditionsreichen Veranstaltung, die bereits seit 110 Jahren stattfindet, treten Hobbysportler und Sportlerinnen aller Altersgruppen gegeneinander an. Die Jüngsten sind dabei gerade mal acht Jahre alt während die Ältesten die 60 überschritten haben.

In der Höhe, gut 500 Meter über dem See, treten die Teilnehmer im Dreikampf gegeneinander an: Laufen, Weitsprung und Weitwurf. In den höheren Jahrgängen wird letzteres dann durch Kugelstoßen ersetzt. Als Spezialwettbewerbe werden zusätzlich noch Steinstoßen und Tauziehen angeboten.

Die Anmeldefrist für das Neureuth Bergsportfest endet bereits morgen Abend. Wer also noch mitmachen will, sollte sich mit seiner Anmeldung beeilen. Nachzügler, so die Aussage von Julia Geidner vom TVT, müssten sonst eine Nachmeldegebühr berappen.

Trotz allem hofft Geidner auf eine rege Beteiligung: “In den letzten Jahren haben sich immer nur die selben Vereine angemeldet. Ich hoffe dass es dieses Jahr einmal mehr Vielfalt gibt”. Grund dafür sei laut Geidner die Angst, nicht mit den Topathleten mithalten zu können.

Diese sei jedoch völlig unbegründet: “Bei uns kann wirklich jeder mit machen. Einzige Vorussetzung ist, dass man Mitglied in einem Verein ist”.

Der Wettkampf beginnt am Samstag um 12 Uhr und endet voraussichtlich gegen 18 Uhr. Das Startgeld beträgt für Erwachsene 3 Euro und für Jugendliche 2 Euro. Die Nachmeldegebühr schlägt nochmal mit 1,50 Euro zu Buche.

Belohnung

Obwohl an dem Familientag an der Neureuth ja eigentlich alle Sieger sind, soll der sportliche Ehrgeiz natürlich trotzdem belohnt werden. Alle Teilnehmer erhalten zum Abschluss eine Urkunde und die drei Besten ihrer Jahrgänge werden im Anschluß an die Wettkämpfe im Rahmen einer Siegerehrung ausgezeichnet.

Hier noch einige Impressionen aus dem Jahr 2010

Quelle: Stefan Unterholzner

Quelle: Stefan Unterholzner

Quelle: Stefan Unterholzner

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus