Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Überraschung beim Wiesseer Neujahrsempfang

Hoeneß: Weihnachtsfeier mit Flüchtlingen

Drei Wochen wahrte Wiessees Bürgermeister Peter Höß Stillschweigen. Doch beim gestrigen Neujahrsempfang offenbarte er seine „riesige Überraschung“: Susi und Uli Hoeneß hatten am Heiligen Abend die unbegleiteten Asylbewerber im Ort zu einem Weihnachtsessen eingeladen.

Quelle: picture-alliance
Uli Hoeneß dürfte zukünftig wieder öfter im Stadion des FC Bayern zu sehen sein / Quelle: picture-alliance

Zwar verbüßt Uli Hoeneß als Steuersünder derzeit noch seine Haftstrafe. Doch die könnte ihm bald erlassen werden. Noch im Januar entscheidet eine Landsberger Amtsrichterin, ob der Freigänger Hoeneß ab März wieder ein völlig freier Mann ist.

Bis es so weit ist, zeigt sich der Wiesseer Hoeneß als Wohltäter. Kürzlich spendete er über den Radiosender Antenne Bayern 10.000 Euro für Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind. Aus Not sind auch in Bad Wiessee 29 jugendliche Flüchtlinge gestrandet, davon 26 aus Afghanistan. Für sie dürfte der Heilige Abend ein nachhaltiges Erlebnis bleiben: Gemeinsam unter dem Christbaum mit dem „Big Boss“ vom FC Bayern, wie sie ihn bislang nur aus dem Internet kannten.

Zur Abschreckung nach Tegernsee

Neben den fußballbegeisterten Buben zwischen 14 und 17 Jahren saßen auch noch zwei alleinerziehende Mütter aus Nigeria mit am Tisch von Uli Hoeneß und seiner Frau Susi. Die Weihnachtsfeier fand im Wiesseer Golfclub statt, in dem Hoeneß auch Mitglied ist. Und da er den Koch kennt, tischte dieser Hendl mit Pommes auf, um kulinarisch keine religiösen Empfindungen zu verletzen.

Bestätigt wird diese Weihnachtsüberraschung auch von der Betreuerin der Flüchtlinge, Karlotta Brietzke vom Verein für Familie und Jugend. Sie kümmert sich im ehemaligen Hotel Rheinland in Bad Wiessee um die jungen Flüchtlinge. Und sorgt dafür, dass die Jungs pünktlich, was nicht immer gelinge, zum Schulunterricht gehen. Und wenn die Jungs “aus dem Ruder laufen”, fährt sie die Sozialpädagogin Brietzke zur Abschreckung an die Tegernseer Turnhalle. Diese Massenunterkunft hinterlasse die entsprechende Wirkung, so die Helferin. Wenigstens für kurze Zeit seien die Jugendlichen dann wieder recht handsam.

Auch für die junge Betreuerin sei die Einladung von Hoeneß völlig überraschend gekommen. Mit ihren Zöglingen sei sie am Heiligen Abend um 15 Uhr mit Kleinbussen abgeholt worden. Dies alles habe Hoeneß arrangiert. „Knapp drei Stunden dauerte dann die Weihnachtsfeier“, erzählt Brietzke, auch Geschenke hätte jeder bekommen: Fanartikel aus dem FC Bayernshop, „Trainingsanzüge, Mützen, Schals und eine Umhängetasche“. Auch sechs Bällen hätten unter dem Christbaum gelegen.

Hoeneß bald ein freier Mann?

Nach der Verurteilung im März 2014 wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 28,5 Millionen Euro hatte Hoeneß seine Haftstrafe von dreieinhalb Jahren am 2. Juni 2014 zunächst in der JVA Landsberg angetreten. Vor einem Jahr wurde er dann Freigänger und darf seit Juni die Wochenende bei der Familie in Bad Wiessee verbringen.

Die Hälfte seiner Gefängnisstrafe hat Hoeneß Anfang März verbüßt. Über seine Anwälte hat er mittlerweile einen Antrag auf Aussetzung der Reststrafe zur Bewährung gestellt. Die zuständige Richterin in Landsberg wird nach einer Befragung darüber befinden, ob bei Hoeneß diese besonderen Umstände vorliegen und ihm die Halbstrafe gewährt wird. Werden die zweiten 21 Monate seiner Strafe zur Bewährung ausgesetzt, wäre der 64-Jöhrige Anfang März wieder ein freier Mann.

Uli Hoeneß tritt in Wiessee immer wieder auch als Spender auf - so wie hier bei der Einweihung einer Pistenraupe am Sonnenbichl / Archivbild vom Januar 2014
Hoeneß tritt in Wiessee immer wieder als Spender auf – so wie bei der Einweihung einer Pistenraupe am Sonnenbichl / Archivbild vom Januar 2014

Das Strafgesetzbuch lässt im Paragraph 57 eine Aussetzung nach Verbüßung der “Halbstrafe” zu, wenn “die Gesamtwürdigung von Tat, Persönlichkeit der verurteilten Person und ihrer Entwicklung während des Strafvollzugs ergibt, dass besondere Umstände vorliegen”. Wenn Hoeneß` Anwälte es schaffen, ihn als geläuterten Mann zu präsentieren, schätzen Experten seine Chancen als recht gut ein.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme