Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Neue Hütte soll entstehen

Holzer Alm hat ausgedient

Die Holzer Alm ist jedem im Tal ein Begriff. Beliebt für kleine Wanderungen, ohne großen Trubel. Wer in diesen Tagen allerdings oben ankommt wird sich wundern, denn die Hütte ist weg.

So stand sie bisher da – die Holzer Alm. Jetzt wurde sie abgerissen. Bild: Michaela Wieser

Wie Gut Kaltenbrunn wurde auch die Holzeralm zum ersten Mal im 15. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Beide Refugien nutzte einst das Kloster Tegernsee für die Viehwirtschaft. Von den ursprünglich fünf Almhütten der Holzeralm ist nur noch eine erhalten. Die letzte der anderen Hütten war bereits 1950 verfallen.

Der Weg zur Holzeralm ist beliebt bei Wanderern, aber trotzdem nicht überlaufen. Das mag auch daran liegen, dass die Alm in Privatbesitz ist und nicht bewirtschaftet wird. Nur die Kühe, die jeden Sommer auf der Alm verbringen, trifft man dort.

In den vergangenen Jahren wurden immer größere Schneisen für die Forstwirtschaft durch den Bergwald rundherum geschlagen. Die einstige Ruhe, die man dort finden konnte, ist damit schon lange vorbei. Mehr als drei Meter breit, an manchen Kehren sind es mehr als zwanzig Meter, windet sich die von vielen als „Autobahn“ verschriene Forststraße inzwischen bis auf über 1.100 Metern Höhe. Dabei werden beschauliche Wanderwege radikal von Straßenabschnitten durchtrennt.

Alte Hütte war heruntergewirtschaftet

Jetzt ist auch die letzte Erinnerung an alte Tage verschwunden. Denn die letzte Alm wurde vor Kurzem abgerissen. Die Familie Danner, der die Hütte gehört, hat einen Antrag auf Abbruch und Neubau einer Almhütte mit Stall bei der Gemeinde gestellt. Dieser wurde im Bauausschuss einstimmig genehmigt.

14,5 auf 7,5 Meter wird die neue Hütte umfassen und rund zehn Meter weiter nach Norden gerückt werden. Auch zwei Stellplätze sind geplant. Herbert Kozemko (selbst Landwirt) erklärte auf der Sitzung, dass die alte Alm komplett heruntergewirtschaftet sei und es Sinn mache, dass da was Neues entsteht.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme