Überfallen und ausgeraubt: 28-Jähriger ruft selbst die Polizei
Holzkirchner im eigenen Auto gefesselt

von Robin Schenkewitz

Am Montagmorgen ist ein 28-Jähriger Holzkirchner in seinem Auto überfallen, ausgeraubt und gefesselt worden. Doch der junge Mann wusste sich selbst zu helfen. Mittels der Sprachsteuerung seines Handy konnte er die Polizei alarmieren.

Stein fliegt in die Windschutzscheibe

Früh am Morgen gegen 05:35 Uhr fuhr der 28-Jährige mit seinem Mazda die Staatsstraße 2070 in Brunnthal entlang in Richtung Sauerlach. Er war gerade von der Autobahn abgebogen. Als er in die Nähe eines dortigen Pendlerparkplatzes kam, sah er auf der Gegenfahrbahn einen beleuchteten, weißen Sprinter der Marke Mercedes stehen.

Der Mann bremste und fuhr langsam an dem Wagen vorbei. Just als der Holzkirchner auf Höhe des Fahrzeugs war, wurde ein Stein in seine Windschutzscheibe geworfen. Dabei wurde das Glas beschädigt, die Scheibe blieb jedoch in Takt. Der Holzkirchner hielt sofort an.

Anzeige

Rettung durch Sprachsteuerung

In dem Moment kamen zwei unbekannte Männer aus der Dunkelheit, überwältigten den 28-Jährigen und fesselten ihn mittels eines Kabelbinders am Lenkrad seines Autos. Bevor die Täter mit dem Sprinter in Richtung Autobahn flüchteten, entwendeten sie noch den Geldbeutel des Opfers. Die Beute dürfte nach Angaben der Polizei jedoch weniger als 100 Euro betragen.

Dem 28-Jährigen gelang es in der Zwischenzeit die Sprachsteuerung seines Handys zu aktivieren. So konnte er die Polizei rufen, welche ihn schließlich aus seiner misslichen Lage befreite. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief jedoch negativ.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Männlich, 30-40 Jahre alt, kräftige Statur, sprachen Deutsch mit ausländischem Akzent; trugen Jacken mit braun-grünem Tarnmuster, schwarze Handschuhe. Weitere Angaben konnte der 28-Jährige nicht machen. Personen, die diesbezüglich etwas beobachtet haben, sollen sich bitte bei der Polizei melden.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus