Tegernseerstimme
SEE
19°

Nach Gerüchten zum Verkauf

Hotel Bachmair am See wird umfangreich renoviert

Thomas Strüngmann soll das Hotel Bachmair am See gekauft haben? Dieses Gerücht hielt sich einige Zeit im Tal. Jetzt ist klar, dass da nichts dran war. Die neue Eigentümerin hat für ihr Hotel eigene Zukunftspläne.

Karl Rauhs Frau Karin will nun wieder mehr in das Geschäft einsteigen.
Nachdem ihr Mann Karl Rauh verstorben ist, übernahm Karin Rauh-Bachmair das Ruder. / Archiv Bachmair am See

Immer wieder gab es Gerüchte, dass Unternehmer Thomas Strüngmann Interesse am Kauf des Hotels Bachmair am See habe. Auf Nachfrage der TS verkündete Strüngmanns Büro allerdings vor kurzem, dass es sich dabei „um ein reines Gerücht handelt, an dem nichts dran ist.“

Das bestätigt nun auch ein aktuelles Schreiben der Hotelverwaltung. Eigentümerin Karin Rauh-Bachmair gab nun bekannt, dass eine Neukonzeption bevorsteht. „Wir möchten die Wintermonate dazu nutzen, anstehende Renovierungsmaßnahmen durchzuführen und arbeiten parallel dazu auch auf Hochdruck mit externen Fachleuten an dem Konzept für eine Neupositionierung.“

Seit 1826 in Familien-Besitz

Nachdem Inhaber Karl Rauh im September 2015 verstorben ist, übernahm seine Frau Karin das Ruder. Seit 1826 befindet sich das Hotel in Rottach-Egern im Besitz ihrer Familie. Nach dem Tod ihres Mannes wollte sie dessen Lücke füllen und sich wieder mehr dem Hotel ihrer Eltern widmen.

Seit 1967 hatte Karl Rauh zusammen mit seiner Frau das Bachmair am See geführt und damit die Hotellandschaft im Tal mitgeprägt. Zu dem Hotelkomplex gehören insgesamt neun Häuser entlang der Seestraße, die sich auf einem einzigen Grundstück bis hinter zur Kißlingerstraße verteilen. Insgesamt hat das Hotel 520 Betten. Zudem gibt es noch eine Dependance in Enterrottach nahe dem Birkenmoos, das Bachmair Alpina.

Vor allem die Nächte im Bachmair-Nightclub waren legendär – Thomas Gottschalk war nur einer vieler prominenter Gäste. / Archiv Bachmair am See

Besonders in den 80er und 90er Jahren war das Bachmair am See Treffpunkt für zahlreiche Prominente. Von Tina Turner über Udo Jürgens bis hin zu Harald Juhnke: Alle kamen der Einladung von Rauh nach und besuchten das Bachmair am See. Die Partys im Bachmair Nightclub galten damals als legendär und dauerten oft bis in die frühen Morgenstunden.

Kein Hotel-Betrieb über den Winter

Doch in den vergangenen Jahren musste das Hotel immer wieder Kritik einstecken – auch die tolle Lage in der Rottacher Seestraße konnte die Gäste für die in die Jahre gekommenen Zimmer nicht entschädigen. Nun plant Eigentümerin Rauh-Bachmair einige Veränderungen für die Zukunft. Damit die besagten Renovierungsarbeiten aber auch zügig umgesetzt werden können und es zu keiner Beeinträchtigung der Hotel-Gäste kommt, „haben wir entschieden, den aktiven Hotelbetrieb mit Wirkung zum 1. November 2017 bis Frühjahr 2018 ruhen zu lassen“, so Rauh-Bachmair. Allem voran müssen demnach in diesen Monaten Maßnahmen zum Brandschutz durchgeführt werden.

Darüber hinaus sei es aber das Ziel der Gesellschafter, das Hotel nachhaltig neu am Markt zu positionieren. Erste konzeptionelle Ansätze mit Blick auf die heutigen Anforderungen an einen Hotelbetrieb liegen laut Rauh-Bachmair bereits vor.

Die Durchführung der Renovierungsarbeiten ist für uns der erste, notwendige Schritt, auf dem Weg, das Hotel auch zukünftig wirtschaftlich erfolgreich führen zu können.

Die Details der Neukonzeption wolle man in den kommenden Monaten mit einem Experten-Team weiter ausarbeiten. Im Frühjahr 2018 soll dann ein Teil des Hotelbetriebs mit der Kernmannschaft weitergeführt werden.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme