73-jähriger Schweizer nach Pöbelei in Rottach festgenommen

Hundebesitzer rastet aus – Polizist verletzt

Von Steffen Greschner

Gestern gegen 18.00 Uhr führten zwei Hundebesitzer ihre Hunde in der Seestraße in Rottach-Egern aus. Als die Hunde aufeinander losgingen, gerieten auch die beiden Hundehalter in Streit. Ein 73-jähriger Urlauber aus der Schweiz beleidigte dabei seinen 57-jährigen Kontrahenten aus Kaarst in übelster Form.

Die Seestraße in Rottach ist normalerweise ein ruhiges Pflaster

Nachdem der Geschädigte die Polizei zu Hilfe rief, wurde der Schweizer noch aggressiver und bedrohte sein Gegenüber mit „Erschießen“. Daraufhin wurde er von Wiesseer Beamten festgenommen. Bei seinem Abtransport wehrte er sich jedoch so vehment, dass er dabei einen 29-jährigen Polizeibeamten an Hand und Hals verletzte. Schlussendlich konnte der Schweizer jedoch zur Dienststelle gebracht werden und wurde dort wegen Beleidigung, Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft musste der Hundehalter aus der Schweiz eine Sicherheitsleistung für die zu erwartende Geldstrafe in Höhe von 5.000 Euro hinterlegen. Bis seine Ehefrau das Geld beschafft hatte, hatte er sich auch wieder beruhigt und konnte nach etwa drei Stunden in Haft wieder entlassen werden.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme