Wie zwei Täter in Tegernsee ein iPhone klauten
“Ich war nur ganz kurz abgelenkt”

von Robin Schenkewitz

Am Montag dieser Woche kam es zu einem Diebstahl in einem Tegernseer Handygeschäft. Kurz nach der Mittagspause entwendeten zwei männliche Täter ein Smartphone im Wert von 679 Euro.

Dabei gingen sie einigermaßen gerissen vor, warteten sie doch bei einer Tasse Kaffee in einer benachbarten Bäckereifiliale auf die perfekte Gelegenheit, um zuzuschlagen.

Das Handygeschäft befindet sich an der Hauptstraße kurz vor der Seesauna

Es ist hellichter Tag, als der unbekannte Täter den Handyladen von Jan Groenwold betritt. Dieser ist gerade damit beschäftigt, ein neues iPhone 4S für einen anderen Kunden freizuschalten und zu registrieren. Die ganze Aktion habe laut Groenwold nur ein paar Sekunden gedauert. „Ich war nur ganz kurz abgelenkt“, sagt der immer noch empörte Ladenbesitzer. „Plötzlich war das iPhone weg!“

Suche bringt keinen Erfolg

„Ich bin natürlich sofort raus und hab den Haupttäter und denjenigen, der vor der Tür Wache gehalten hat, gesucht. Bis zum Bräustüberl bin ich hoch gelaufen. Aber die waren wie vom Erdboden verschluckt“, erzählt der Geschäftsmann. Der Geschädigte verständigt daraufhin sofort die Polizei.

Doch die nächste Überraschung ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Anruf bei Apple stellte sich raus, dass die beiden Unbekannten das Smartphone bereits freigeschaltet hatten. „Die müssen eine eigene Karte reingetan und sofort gehandelt haben. Das Ganze ist in einem ganz engen Zeitrahmen geschehen“, so Groenwold.

Zeugin erinnert sich

Eine Bäckereiangestellte erinnert sich später an die zwei Tatverdächtigen. Sie hätten lange Zeit in dem Geschäft gesessen, ehe sie sich in Richtung des Handygeschäfts begeben haben. „Das ist natürlich ein Glück, so erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, die Täter zu fassen“, gibt sich Groenwold optimistisch.

Ladenbesitzer Jan Groenwold mit der leeren Verpackung in der Hand

Inwieweit die Polizei den Optimismus des Ladeninhabers teilt, ist nicht herauszufinden. Zumindest suchen die Wiesseer Beamten zwei männliche Verdächtige zwischen 25 und 30 Jahren und hoffen auf weitere Zeugen, die zum Tatzeitpunkt um 14:45 Uhr etwas Verdächtiges gesehen oder gehört haben.

Laut Auskunft der Polizei sind die beiden Männer 1,75 Meter groß und haben kurze, dunkle Haare. Der Sprache nach zu urteilen, handelt es sich bei den beiden nicht um Einheimische. Als besonders auffällig beschrieben Zeugen eine große, rechteckige, silberfarbene Brille, die einer der Täter getragen haben soll.

Hinweise am besten direkt an die Polizeidirektion Bad Wiessee unter der Nummer 08022/98 78-0.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus