In Rottach stockt’s - auch ohne Touristen

Sperrung der Aribostraße verlängert

Ganz im Zeichen der Entschleunigung wird es in nächster Zeit etwas langsamer durch Rottach gehen. Die Aribostraße ist seit dem 1. April wegen Bauarbeiten gesperrt. Nun gibt es eine Terminverschiebung – die Sperrung dauert länger.

Die Sperrung der Aribostraße dauert etwas länger.

Update – 03.04.3030 – 11.02 Uhr:

Am kommenden Montag sollten die Kanalgrubenarbeiten in der Aribostraße in Rottach-Egern abgeschlossen werden. Wie Michael Diegner vom Rottacher Verkehrsreferat nun mitteilt, ist die Aribostraße aufgrund von Terminüberschneidungen allerdings nicht bis Montag, den 06.04., sondern bis Dienstag, den 07.04.2020, teilweise gesperrt. „Diese Sperrung wird sich wegen Asphaltierungsarbeiten ungefähr im Zeitraum von zirka 7.00 bis 20.00 Uhr bewegen“, so Diegner.

Die Aribostraße kann auf Höhe der Hausnummern 54 / 56 am Montag (6.4.) unter halbseitiger Sperrung befahren werden. Am Dienstag, 7.4., muss die Straße erneut komplett gesperrt werden. Die Umleitungen werden wieder entsprechend ausgeschildert. Fußgänger und Radfahrer können den betroffenen Bereich passieren. Am kommenden Wochenende (4.4. sowie 5.4.) soll die Straße ebenfalls unter einer halbseitigen Straßensperre befahrbar sein.

  • Samstag und Sonntag, 4./5. April: Halbseitig befahrbar
  • Montag, 6. April: Halbseitig befahrbar
  • Dienstag, 7.4.: Komplett gesperrt von 7.00 – 20.00 Uhr

Ursprüngliche Meldung vom 31.03.2020 – 12.02 Uhr:

Michael Diegner vom Rottacher Verkehrsreferat hat schlechte Neuigkeiten für Autofans. Radfahrer und Fußgänger müssen sich derweil keine Sorgen machen, die dürfen jederzeit passieren. In einer Pressemitteilung erklärt Diegner:

Die Aribostraße in Rottach-Egern wird vom 01.04. ab zirka 08:00 Uhr bis 03.04. Abends sowie voraussichtlich am 06.04. in Höhe der Hausnummer Aribostraße 54 / 56 beziehungsweise den dortigen Neubauten für den Verkehr wegen Kanalgrabarbeiten komplett gesperrt.

PKW und LKW werden einzeln umgeleitet. Für PKW soll es eine Umleitung über die Weissachdammstraße und die Ringbergstraße geben. LKW werden über die Fürstenstraße umgeleitet.

Am Wochenende, am 04.05. sowie 05.04., soll die Straße unter einer halbseitigen Straßensperre befahrbar sein, klärt Diegner auf.

Gemüsehändler, die frisches Obst nach Hause liefern, Restaurants, die Tagesgerichte durch offene Fenster verkaufen: Unternehmen im Oberland werden erfinderisch im Überlebenskampf gegen die Corona-Krise. Nur müssen die Menschen im Tegernseer Tal und darüberhinaus auch von diesem Erfindungsreichtum erfahren.

Um diese über den ganzen Landkreise verteilten Angebote übersichtlich zu bündeln, hat die TS eine Karte entwickelt: “das Tegernseer Tal schafft's” vernetzt kleine Unternehmer mit ihren Kunden. Wenn Sie, gegen einen Unkostenbeitrag, mit in der Karte und auf der Tegernseer Stimme aufgenommen werden möchten, melden Sie sich direkt bei uns.

Martina von Dall`Armi E-Mail martina@tegernseerstimme.de Tel 08022 / 509 21 20

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme