Neue Gemeinderäte - gleiche Bürgermeister-Stellvertreter

In Rottach bleibt (fast) alles wie bisher

In Rottach setzt man auf das bewährte Team – zumindest was die Bürgermeister-Vertreter angeht. Im Gemeinderat hingegen gibt es ein paar neue Gesichter. Und auch die Aufwandsentschädigungen für die stellvertretenden Bürgermeister wurden erhöht.

Dritte Bürgermeisterin Gabriele Schultes-Jaskolla, zweiter Bürgermeister Josef Lang und erster Bürgermeister Christian Köck. (v.li.)

An der Spitze des Rottacher Gemeinderats bleibt alles wie gehabt. Bei der konstituierenden Sitzung am Dienstag-Abend im Seeforum wurden die beiden stellvertretenden Bürgermeister gewählt. Nachdem Christian Köck (CSU) ohne Gegenkandidaten wieder zum Rathaus-Chef gewählt wurde, waren nun seine Vertreter dran.

Das Gremium entschied sich für das bewährte Team: Mit 16 von 21 Stimmen wurde Josef Lang (CSU) in seinem Amt als zweiter Bürgermeister bestätigt. Eine Stimme war ungültig, zwei entfielen auf Stefan Niedermaier (BLITZ). Auch Thomas Tomaschek (Grüne) konnte nur zwei Stimmen ergattern. Seine Kandidatur sollte nicht als Kampfansage verstanden werden, wie er zuvor in seiner Bewerbungsrede betonte, sondern als Option. Er wünsche sich, dass die drei Bürgermeister-Ämter aus drei verschiedenen Fraktionen besetzt werden.

Doch daraus wurde nichts. Lang (CSU) bleibt zweiter Bürgermeister. Und auch Gabriele Schultes-Jaskolla (FWG) wurde bei der anonymen Wahl wieder zur dritten Bürgermeisterin gewählt. Köck zeigte sich zufrieden: „Ich freu mich auf die kommenden sechs Jahre und die gute Zusammenarbeit.“ Sowohl Lang als auch Schultes-Jaskolla seien schon in den vergangenen Jahren loyale Partner gewesen.

Fünf neue Gemeinderatsmitglieder

An der Rottacher Spitze gab es also keine Neuerungen. Hingegen gibt es im Gemeinderat ein paar neue Gesichter und nun fünf statt vier Fraktionen. In der Sitzung wurden dann auch die fünf neuen Gemeinderäte vereidigt: Michael Hagn, Alexandra Kolmansberger-Walleitner, Stefan Niedermaier (alle Blitz), Sebastian Kölbl (CSU) und Dr. Alexander von Schoeler (Grüne).

Christian Köck mit den neuen Gemeinderäten (v.li.): Stefan Niedermaier (BLITZ), Sebastian Kölbl (CSU), Michael Hagn (BLITZ), Alexandra Kolmansberger-Walleitner (BLITZ) und Alexander von Schoeler (Grüne).

Entsprechend der Zusammensetzung beschloss das Gremium zudem, den Rechnungsprüfungsausschuss von drei auf fünf Mitglieder aufzustocken, sodass hier jede Fraktion vertreten ist. Außerdem entschied sich der Gemeinderat, einen Ferienausschuss mit zehn Mitgliedern für den Notfall einzuführen. Dieser Ausschuss tage nur dann in den Sommerferien, „wenn im Juli etwas nicht mehr abgearbeitet werden konnte, aber Fristen gewahrt werden müssen“, so Köck.

Tablets für alle: 500 Euro für jedes Mitglied

Danach ging es an das Finanzielle. So wurde die Dienstaufwandsentschädigung für Bürgermeister Köck auf 798,47 Euro festgesetzt, die neben seinem Verdienst steuerfrei ausgezahlt wird. Da Köck für seine Dienstfahrten sein Privatauto nutzt, wurde zudem die monatliche Pauschale von 100 auf 150 Euro erhöht.

Die Dienstaufwandsentschädigung des zweiten Bürgermeisters Lang wurde monatlich von 433 auf 500 Euro erhöht und eine Tagespauschale von weiteren 90 Euro ab dem dritten Vertretungstag festgesetzt. Die Dritte Bürgermeisterin Schultes-Jaskolla erhält künftig eine Dienstaufwandsentschädigung in Höhe von 250 Euro (bisher 216). „Das ist nur recht und billig, weil die beiden Stellvertreter wertvolle Arbeit leisten“, erklärt Köck.

Auch der Gemeinderat ging nicht leer aus. Da Sitzungen künftig nicht mehr analog, also in Papierform, sondern digital ablaufen und Tablets zum Einsatz kommen sollen, zahlt die Gemeinde allen Mitgliedern 500 Euro für den Erwerb eines eigenen Gerätes. „Wir werden jetzt schrittweise umstellen.“ Bei der kommenden Sitzung soll es deshalb vorher ein Briefing zur Nutzung der Tablets geben. „Das ist zeitgemäß“, so Köck abschließend.

Hier die Liste des neuen Gemeinderats:

  • Christian Köck (CSU) – Erster Bürgermeister
  • Josef Lang (CSU) – Zweiter Bürgermeister
  • Sebastian Kölbl (CSU)
  • Florian Baier (CSU)
  • Andreas Erlacher (CSU)
  • Josef Kaiser (CSU)
  • Anton Maier (CSU)
  • Franz Josef Maier (CSU)
  • Anastasia Stadler (CSU)
  • Martin Strohschneider jun. (CSU)
  • Alexandra Wurmser (CSU)
  • Jakob Appoltshauser (SPD)
  • Gabriele Schultes-Jaskolla (FWG) – Dritte Bürgermeisterin
  • Dr. Klaus Fresenius (FWG)
  • Herman Ulbricht (FWG)
  • Georg Höß (FWG)
  • Michael Hagn (BLITZ) 
  • Alexandra Kolmansberger-Walleitner (BLITZ)
  • Stefan Niedermaier (BLITZ)
  • Thomas Tomaschek (Grüne)
  • Dr. Alexander von Schoeler (Grüne)
Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme