Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Am Dienstag, den 2. Oktober um 20 Uhr im Gasthof Bräuwirt in Miesbach

Informations- und Diskussionsabend zum Thema Glyphosat

Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. – Kreisgruppe Miesbach & Zivilcourage Miesbach laden zu einem Informations- und Diskussionsabend zum Thema Glyphosat ein.

Das Einführungsreferat hält die renommierte Veterinärmedizinerin Frau Prof. (em) Dr. Monika Krüger aus Leipzig mit dem Titel: “Glyphosat-Risiken für Mensch und Natur” – welche Alternativen gibt es?
An der anschließenden Podiumsdiskussion nehmen neben Frau Prof. Dr. Krüger folgende Experten und Vertreter von Kommunalpolitik und Verbänden teil:

Herr Walter Haefeker, Präsident des europäischen Berufsimkerverbandes EPBA

Herr Landrat Wolfgang Rzehak

Herr Johann Leis, Landesvorsitzender Bundesverband Deutscher Milchviehhalter e.V.

Herr Wolfram Vaitl, Präsident Bayerischer Landesverband f. Gartenbau u. Landespflege e.V.

Die Moderation liegt bei Frau Dr. Monika Ziegler.

In der Diskussion wird unter anderem der Frage nachgegangen, welche Alternativen es zu Glyphosat gibt. Landrat Wolfgang Rzehak wird den Stand im Landkreis auf der Grundlage des Beschlusses des Kreistags Miesbach zum `Glyphosatfreien Landkreis Miesbach` vom Juli 2017 darstellen.

Auch die Zuhörer können sich an der Diskussion mit Fragen beteiligen.
Das Aktionsbündnis Zivilcourage hat auch eine Petition an die Bundesregierung zum Thema Glyphosat vorbereitet und bittet die Anwesenden um Unterzeichnung.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme