Nach Dauerregen am Tegernsee

Kämpft sich der Sommer zurück?

Der Dauerregen hatte es in sich. Die Überflutungsgefahr am Tegernsee lag zwischenzeitlich bei Warnstufe Orange. Mittlerweile hat sich die Situation beruhigt. Kommt der Sommer nun zurück? Wir haben unseren Wetterexperten befragt.

Kämpft sich nun der Sommer zurück ins Tegernseer Tal?

Nach starken Gewittern und Dauerregen hat sich das Wetter am Tegernsee wieder beruhigt. Noch gestern lag die Überflutungsgefahr bei Warnstufe Orange. „Doch der Regen hat nun wie erwartet aufgehört und es lässt sich eine erste Bilanz ziehen“, erklärt Schaftlacher Wetterexperte Hans Wildermuth. „Der Regen hat so richtig am Dienstag, den 12. Juni um 16 Uhr eingesetzt. Zunächst mit gewittrigen Schauern, später ging er dann in Dauerregen über und staute sich sich an den Alpen.“

Laut Wildermuth sei die Niederschlagsmenge durch den Dauerregen relativ gleichmäßig verteilt worden. „Bis gestern Nacht fielen in Schaftlach etwa 70 Liter pro Quadratmeter. Das ist zwar viel, aber es gab Dauerregenereignisse mit deutlich mehr.“ Für den Schaftlacher Wetterexperten besteht daher keine Gefahr. „Auch laut Hochwassernachrichtendienst steht der Tegernsee noch weit unter jeglicher Meldestufe.“

Sonne vertreibt langsam die Regenwolken

Nachdem die Schlechtwetterphase nun überwunden ist – kommt der Sommer wieder zurück? „Bereits heute, am Donnerstag, kommt die Sonne wieder heraus. Danach wird es von Tag zu Tag wärmer mit sommerlichem Wettercharakter, wobei es mit der Tageshöchsttemperatur um oder gar unter 25 bleibt, also nicht zu heiß“, so Wildermuth. Die darauffolgende Woche verspreche ebenfalls sommerliches Wetter, zwar mit Gewitterrisiko in den Bergen, aber moderat warmer Luft. „Da kann das ganze Hochwasser dann in Ruhe ablaufen.“


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme