Kaffee im Urlaub richtig bestellen – oder doch lieber selber zubereiten?

Urlaubszeit ist Reisezeit –  doch da die Art des Kaffees nicht überall gleich ist, verraten wir wie man den Kaffee im Urlaubsland richtig bestellt oder auch ganz einfach selber  zubereiten kann. Wir verraten die Kaffeegewohnheiten anderer Länder und  geben Tipps zum schnellen selber zubereiten, für diejenigen die sich mit der Kaffeekultur im Urlaubsziel nicht anfreunden können und lieber ihren gewohnten Filterkaffee trinken.

Bild: Pixabay.com

Österreich – Kaffeehauskultur

In einem der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen ist die Auswahl an verschiedenen Kaffees und die Kaffeehauskultur viel größer als in den meisten anderen Ländern der Welt. Neben der Türkei die damals den Kaffee nach Wien gebracht haben, besitzen Sie die älteste Kaffeekultur. Hier eine kleine Auswahl der wichtigsten Arten im Überblick:

  • Verlängerter – Schwarzer Kaffee mit gleichem Anteil Wasser verlängert
  • Mokka oder auch Schwarzer – schwarzer Kaffee
  • Kapuziner – schwarzer Kaffee mit einem Tropfen Obers (zu Deutsch Sahne)
  • Kleiner und Großer Brauner – schwarzer Kaffee ähnlich einem Espresso
  • Melange – Hälfte schwarzer Kaffee und Hälfte  Milch oft mit  Schlagobershaube
  • Einspänner – schwarzer Kaffee im Glas mit Schlagobershaube
  • Fiaker – Großer Mokka  mit Zucker sowie Obstschnaps oder Rum
  • Italien – Espresso und Cappuccino
  • Die Kaffeespezialitäten Italiens sind auch in Deutschland berühmt und werden zu jeder Tageszeit gerne getrunken. Doch in Italien wird Cappuccino nur morgens getrunken. Wer also in Rom oder Venedig einen Kaffee mit Milch oder Milchschaum am Nachmittag bestellt gibt sich damit sofort  als Tourist zu erkennen, denn die Italiener trinken ab Mittag nur mehr Espresso, der auch ein fester Bestandteil nach jedem Essen ist.

    Spanien – Hier ist nahezu alles erlaubt

    Die Auswahl der vielen Kaffeespezialitäten kann einen an Österreich erinnern. Gemixt wird hier mit Milch, Kondensmilch, Zucker sowie Schnäpsen und Likören. Der Kaffee ist jedoch meist etwas stärker, doch den höheren Anteil an Robuster Bohnen. Des Weiteren wird auch oft etwas Zucker beim Rösten zugesetzt, um den Kaffee säureärmer und weniger bitter zu machen. Die wichtigsten Arten im kurzen Überblick:

  • Café solo – Espresso
  • Cortado – Espresso mit etwas Milch
  • Café con Leche – Espresso mit gleichem Anteil an Milch
  • Café Bombón – Espresso mit gezuckerter Kondensmilch
  • Café americano – Filterkaffee
  • Café con hielo – Kaffee bzw. Epresso mit Eiswürfeln
  • Carajillo – Espresso mit einem Schuss Schnaps
  • Café canario – Espresso mit Milch, Kondensmilch, Zucker und Likör auch als Variante mit etwa Zimt und Zitronenschale
  • Portugal – Kaffee ohne Milchschaum
  • Auch in diesem beliebten Urlaubsland wird sehr viel Kaffee getrunken, meist in Cafés oder Bars. Jedoch ist der Cappuccino ein gänzlich unbekanntes Getränk. Hier trinkt man Cafe was ein Espresso ist oder Pingo – ein Espresso mit etwas Milch. Ansonsten gibt es noch Meia de late – ein großer Milchkaffee mit einer halben Tasse Milch oder auch einen Gialão, der mehr Milch als Kaffee enthält. Die zwei Varianten mit Milch werden jedoch nur getrunken, wenn die Portugiesen viel Zeit zur Verfügung haben.

    Griechenland – Kalter Instant Kaffee

    Caffee Frappe oder kurz auch nur Frappe ist das typische griechische Kaffeegetränk. Er wird eiskalt mit oder ohne Milch genossen, egal ob auf der Straße oder zu Hause. Der lösliche Nescafe wird mit Wasser und Zucker in einem Shaker gelöst und wunschweise mit Eiswürfel und Milch ergänzt. Frappe Pagoto ist die Variante mit Vanilleeis. Ansonsten wird auch noch sehr gerne türkischer Mokka mit Kaffeesatz getrunken.

    Kaffeezeremonien in der Türkei

    Der türkische Mokka kann auf eine lange Tradition zurücksehen. Wie bei der griechischen Variante wird er Kaffee in kleinen Kannen mit Wasser und Zucker aufgekocht und mit dem Kaffeesatz serviert. Oft wird auch noch zusätzlich mit Kardamon gewürzt.
     

    Kaffee für unterwegs

    Wer weniger Freund vom Ausprobieren von den verschiedenen Arten des Kaffees ist oder sich nicht sicher ist ob einem diese Varianten auch zusagen, der kann im Urlaub auch auf die gewöhnte Zubereitungsart zurückgreifen. Wer stellen ein paar Varianten vor, die man auch unterwegs zubereiten kann.
    Wer ein Apartment oder Hotel gebucht hat, der kann entweder Nachfragen ob eine Filtermaschine oder Kapselmaschine zur Verfügung gestellt wird. Im schlimmsten Falle kann bei eigener Anfahrt  auch die Nespresso von zu Hause mit eingepackt werden. Ansonsten kann man sich einfach die für fast alle Maschinen kompatible Gourmesso Kaffeekapseln einpacken und seinen gewohnten morgendlichen Kaffee genießen. Wem dies nicht zur Verfügung steht hat noch einige weitere Möglichkeiten.

    Die Frenchpress

    Eine sehr simple und schnelle Art seinen Kaffee zuzubereiten. Hier wird neben dem kleinen handlichen Gefäß  nur heißes Wasser benötigt und natürlich Kaffeepulver. Das Wasser wird zum Pulver in den Brühzylinder gefüllt und nach einer Wartezeit von etwa vier Minuten wird der Pressstempel langsam nach unten gedrückt und schon kann der Kaffee genossen werden.

    Der Handfilter

    Jeder kennt ihn noch von Oma, doch langsam kommt er wieder in Trend. Der Nachteil hierbei ist, dass immer Papierfilter vorhanden sein müssen, ansonsten auch eine einfache und schnelle Art den Kaffee zuzubereiten.

    Der Espressokocher

    Der Kaffee kann entweder auf der Herdplatte oder einem Gaskocher zubereitet werden ohne zusätzliche Filter. Daher auch eine empfehlenswerte Art seinen Kaffee im Urlaub zu genießen.


    Aktuelle Jobangebote aus der Region

    Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

    Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

    Tegernseerstimme

    Tegernseerstimme