Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Massive Bauarbeiten am Wiesseer Autohaus

Kathan hübscht sich auf

Umfangreiche Bauarbeiten am BMW-Autohaus Kathan in Bad Wiessee. Lange geplant, wird jetzt das Erscheinungsbild an der Münchner Straße vereinheitlicht. Die Veränderungen seien minimal, sagt Eigentümer Rainer Kathan. Die Übergabe der Fahrzeuge an die Kunden solle repräsentativer werden.

Die Bagger sind los: Am Autohaus Kathan wird schwer umgebaut - doch so groß, wie es das Gerät vermuten lässt, sollen die Veränderungen gar nicht sein.
Die Bagger sind los: Am Autohaus Kathan wird schwer umgebaut – doch so groß, wie es das Gerät vermuten lässt, sollen die Veränderungen gar nicht sein.

Vor über drei Jahren brachte ein Erweiterungsbau des BMW-Autohauses Kathan die Naturschützer noch auf die Palme. Der 2006 genehmigte Neubau grenzte an ein geschütztes Hochmoor am Badhügel. Trotz Einwänden konnte Kathan letztlich sein Gebrauchtwagenzentrum bauen.

Jetzt geht es auf der gegenüberliegenden Seite hauptsächlich um Neuwagen, die dem Kunden in einem repräsentativeren Rahmen übergeben werden sollen. Dafür lässt Rainer Kathan Bagger anrollen. „Das alte Tankstellendach wurde entfernt, da es nicht wirklich schön war. Wir wollen die Fassade zur Münchner Straße begradigen, da sie bislang drei verschiedene Vordächer aufwies. Diese werden nun vereinheitlicht, dass es nur noch ein Vordach gibt.”

„Bauantrag vor Jahren gestellt“

Die Fassade werde dem gegenüberliegenden Gebrauchtwagenzentrum mit einer ähnlichen Holzkonstruktion angepasst. „Die Bausubstanz wird nur minimal verändert“, versichert Kathan auf Nachfrage gegenüber der Tegernseer Stimme. Dabei verweist der Unternehmer auf den Plan, wie es im nächsten Jahr aussehen könnte: eine lichte Glaskonstruktion soll mehr Einblick gewähren.

Bauamtsleiter Helmut Köckeis bestätigt, dass der Bauantrag für die Umgestaltung „schon vor Jahren“ gestellt wurde. Trotz massiver Bauarbeiten geschehe dort aber nichts „Großartiges“, denn nur die Überdachung von Fahrzeugen direkt an der Münchner Straße solle ersatzlos abgerissen werden. Mehr sei ihm nicht bekannt.

So sieht die Zukunft aus: Das Autohaus Kathan will gläserner werden und tiefe Einblicke gewähren. Nur der Schriftzug auf dem rechten Gebäudeteil wird so nicht realisiert.
So sieht die Zukunft aus: Das Autohaus Kathan will gläserner werden und tiefe Einblicke gewähren. Nur der Schriftzug auf dem rechten Gebäudeteil wird so nicht realisiert / Quelle: Autohaus Kathan.

Vielleicht ist dieses Aufstylen der Fassade auch nur ein kleiner Baustein unter dem Motto „unser Dorf soll schöner werden“. Denn Hässlichkeiten gibt es bislang genug am Einfallstor in den Kurort.

Diese könnte Gemeinderat Rainer Kathan seinen Mitstreitern im Rathaus einmal etwas genauer vor Augen führen. Links und rechts der Münchner Straße gäbe es noch viele „Baustellen“.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme