Tegernseerstimme
Medius Reihentestung anmelden
115

Der Landkreis Miesbach liegt über dem Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 50).

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Strecke bleibt gesperrt

Kein Rodelspaß auf dem Wallberg

Von Maxi Hartberger

Vergangenen Sonntag kam es zu einem schweren Rodel-Unfall am Wallberg. Die Verantwortlichen zogen nun die Konsequenzen – der Rodelspaß ist aufgrund der eisigen Verhältnisse erstmal vorbei.

Archivbild von einem Rettungseinsatz an der Wallberg-Talstation.

Vergangenen Sonntag ereignete sich ein schwerer Unfall auf der Rodelbahn am Wallberg. Ein 54-jähriger Münchner krachte in eine andere Rodelfahrerin, da er laut eigener Aussagen aufgrund der vereisten Strecke nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Die Frau erlitt mehrere Brüche sowie Prellungen und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallklinikum Murnau gebracht werden.

Die Verantwortlichen zogen dabei schon am nächsten Tag die Konsequenzen und schlossen die Rodelbahn. Es sei Abwägungssache, erklärt Antonia Asenstorfer, Pressesprecherin der Wallbergbahn GmbH gegenüber dem Merkur. Es sei immer die Frage, wie viel Eigenverantwortung man den Leuten zutrauen könne. Der Betreiber will jedenfalls kein Risiko eingehen.

Sowohl auf der Homepage der Wallbergbahn als auch über die Veröffentlichungen der Alpen-Plus-Partner wurde die Schließung der Strecke bekanntgegeben. Das bedeutet, dass die Rodler auch an diesem Wochenende auf die rasante Abfahrt verzichten müssen. Wann die Strecke wieder für alle geöffnet wird, ist noch nicht klar.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme