Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Kreuth: Zipflbob-Crossrennen für Kinder abgesagt

Keine Flocken – keine Zipflbobs

Von Amelie Hagleitner

Aktualisierung vom 15. Dezember / 14:08 Uhr
Ready, Zipfl, Stopp? Am 21. Dezember sollte am Kirchberglift in Kreuth ein großes Zipflbob-Crossrennen für Kinder stattfinden. Doch leider müssen sich die Teilnehmer gedulden.

Die Fun-Sport-Gemeinschaft Tegernseer Tal e.V. musste die Veranstaltung absagen – mit guter Begründung.

Das große Zipflbob-Rennen für Kinder ist abgesagt. Der Kreuther Kirchberglift bleibt am Sonntag leer. Denn dieser ist momentan insbesondere eines: grasgrün. Keine einzige Flocke findet sich auf dem steilen Hang. Doch ohne Schnee keine Rutscherei und damit kein Zipflbob-Rennen. Da der Hang nicht künstlich beschneit werden kann, müssen die Kinder vorerst auf den großen Rennspaß verzichten.

Doch es gibt keinen Grund, den Zipflmützen-Kopf hängen zu lassen: Aufgeschoben ist nicht Aufgehoben. Der Verein hat das Rennen auf Mitte Februar vertagt. Wann die große Flitzerei genau stattfindet, geben die Organisatoren rechtzeitig bekannt. Sobald genügend Schnee liegt, heißt es wieder: Ready. Zipfl. Go!

Ursprünglicher Artikel vom 9. Dezember mit der Überschrift: „Ready. Zipfl. Go!“
Ran an die Zipflbobs! Am 21. Dezember dürfen alle Kinder der Jahrgänge 2002 – 2008 den Kirchberglift in Kreuth hinabrasen. Dort findet ein großes Zipflbobrennen für die jungen Flitzer statt.

Die Startplätze sind auf 100 Kinder begrenzt. Doch noch gibt es die Möglichkeit, sich anzumelden. Auf die Teilnehmer warten viele Preise und ein besonderer Titel.

Zipflbobfahren ist eine rasante Angelegenheit / Archivbild vom Sonnenbichl
Zipflbobfahren ist eine rasante Angelegenheit / Archivbild vom Sonnenbichl.

Die Fun-Sport-Gemeinschaft Tegernseer Tal e.V. veranstaltet ein großes Zipflbob-Crossrennen für Kinder. Los geht es um 15 Uhr. Nur mit der richtigen Ausrüstung dürfen die kleinen Schlittenprofis antreten: Schneefeste und warme Kleidung, Handschuhe, feste Schuhe und eine Skibrille sind ein Muss für jeden Gipfelbezwinger. Ebenso wird ein Helm empfohlen.

Doch das Wichtigste ist natürlich das Rennmobil: Der Verein verleiht an jedem Startplatz Zipflbobs für die Kinder. Natürlich dürfen auch eigene Bobs verwendet werden, soweit es sich um einen Original-Minibob, einen Zipflbob, handelt.

Immer vier Kinder starten gleichzeitig. Mädchen und Jungen starten gemischt in drei Altersklassen. Die verschieden Gruppen fahren zeitversetzt, so dass die Jüngsten am Frühesten fertig sind. Die Jahrgänge 2007 – 2008 starten um 16 Uhr, 2005 – 2006 um 17 Uhr und 2002 – 2004 um 18 Uhr. Die Ausgabe der Startnummern erfolgt spätestens 30 Minuten vor dem Start.

Mit rasanter Rutscherei zum Meister-Titel

Die beiden Schnellsten kommen eine Runde weiter. Die Siegerehrung erfolgt für jede Altersklasse unmittelbar nach dem jeweiligen Finale. Dabeisein ist im Zipflbobsport alles: Jedes Kind bekommt nach der rasanten Fahrt eine Medaille. Für die ersten drei Plätze gibt es pro Altersklasse neben der Umhängemedaille aber auch noch verschiedene Pokale und Sachpreise.

Die neun Finalisten der drei Altersklassen fahren schließlich um 19 Uhr um den Titel „Junior-Ortsmeister im Zipflbob-Cross Kreuth 2014“. Derjenige, der den begehrten Titel holt, erhält den großen Wanderpokal. Der gesamte Veranstaltungserlös wird an den Verein „KlinikClowns e.V.“ gespendet.

Die vordersten Plätze im Zipflbobsport sind oft hart umkämpft /Archivbild.
Die vordersten Plätze im Zipflbobsport sind oft hart umkämpft /Archivbild.

Einer der Klinikclowns, Prof. Dr. Lupino, wird während der gesamten Veranstaltung für zusätzliche gute Laune sorgen. Zudem brennt während und nach dem Rennbetrieb ein großes Wintersonnwendfeuer. Nur die Kinder der Jahrgänge 2002 – 2008 dürfen am Rennen teilnehmen. Doch für kleinere und größere Kinder gibt es keinen Grund zur Traurigkeit: für sie stehen Snowtubes zum rasanten Zeitvertreib bereit.

Der Countdown läuft

Noch 12 Tage bis zum Zipfl-Rennstart: Alle Kinder können sich bis zum 20. Dezember online über den Event-Countdown anmelden und die Startgebühr von drei Euro vor Ort bezahlen. Alle Eltern der angemeldeten Kinder erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung eine Bestätigung per E-Mail.

Nützliche Informationen rund um die Veranstaltung und das Rennen gibt es in regelmäßigen Abständen auch auf der Facebook-Seite des Vereins. Unter der Nummer 0160 97907653 beantwortet der Verein auch gerne alle Fragen.

Für den nötigen Versicherungsschutz wird im Übrigen gesorgt: Jedes Kind ist über den Bayerischen Landes-Sportverband versichert. Jedoch kann der Verein die Beaufsichtigung der Kinder lediglich während des Rennbetriebs gewährleisten. Es ist daher wichtig, dass die Kinder nicht allein zur Veranstaltung geschickt werden, sondern in Begleitung eines Erwachsenen.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme