Jugendleiter Horst Leckner setzt auf junge Talente

Kreismeisterschaften im Schachsport

Von Nadja Weber

Vom 3. Bis zum 6. Januar finden im Hotel zur Post in Tegernsee die Kreismeisterschaften vom Schachklub Tegernsee statt. Insgesamt 160 Teilnehmer des Kreises Zugspitze kämpfen drei Tage lang um den Titel des Kreismeisters.

Aus dem Schachklub Tegernsee beteiligen sich 48 Jugendliche und vier Erwachsene. Der Sieger der Meisterschaft qualifiziert sich für die Oberbayerischen Meisterschaften. Jugendleiter Horst Leckner setzt dabei seine Hoffnungen vor allem auf die jungen Teilnehmer:

Besonders bei den Jugendlichen hoffen wir auf viele gute Plätze, denn wir wollen möglichst viele Kinder zur Oberbayerischen bringen. Bei den Erwachsenen hat unser Schachspieler und 1. Vorstand Gerhard Lettl gute Chancen auf einen Spitzenplatz.

Weiterhin erzählt er stolz von der Deutschen Meisterschaft, die in Verden an der Aller vom 26. bis zum 30. Dezember stattfand. Leckner erklärt, hier dürften nur die Mannschaften antreten, die sich über die einzelnen Bundesländer als Landesmeister qualifiziert haben.

Der Schachklub Tegernsee nahm mit seiner U12 Mannschaft, die sich bereits den Titel des „Bayerischen Meisters“ holte, an der Deutschen Meisterschaft teil. Aus dem Tegernseer Tal spielten Christoph Pölt aus Tegernsee, Florian und Franz Feicht aus Bad Wiessee und Jakob Kleine aus Gmund.

Vor den Spielen um den Deutschen Meistertitel konnte Leckner nur schwer einschätzen, wie hoch die Chancen auf einen Sieg sind. Die besten 20 deutschen Mannschaften spielten in den letzten Tagen gegen einander. Mit dem Endstand, der heute bekannt gegeben wurde, können Leckner und seine jungen Schachspieler zufrieden sein. Mit sieben Mannschaftspunkten erreichte der Schachklub Tegernsee den 7. Platz.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme