Kreuzstraße: Iraker schleudert gegen Ampel

von Christopher Horn

Gestern Abend kam es an der Gmunder Kreuzstraße zu einem Unfall, bei dem insgesamt vier Iraker verletzt wurden. Die Männer, alle zwischen 29 und 49 Jahre alt, waren auf dem Weg von München nach Bad Wiessee.

Vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit auf schneeglatter Straße verlor der 29-Jährige Fahrer um 22.20 Uhr die Kontrolle über seinen 3er BMW und prallte frontal gegen eine Ampel.

Durch den Zusammenstoß erlitten Fahrer, Beifahrer und ein weiterer Insasse leichte Verletzungen. Sie wurden vor Ort durch einen Notarzt und zwei Rot-Kreuz-Besatzungen versorgt und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Agatharied gebracht. Am BMW entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Dürnbach war zur Absicherung und Verkehrsregelung vor Ort, da der Kreuzungsbereich kurzfristig gesperrt werden musste.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus