Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Chorklassen der Realschule Tegernsee erhalten Zertifkat für Engagement

Kultusministerium ehrt Tegernseer Schüler

Von Amelie Hagleitner

Gemeinsam den Puls der Musik spüren: das Singen in Chören und Orchestern lässt hautnah erleben, was Gemeinschaft bedeutet. Musik bietet Kindern die Möglichkeit, soziale, personale und schulische Kompetenzen zu erweitern. Vor diesem Hintergrund entstand das Projekt „ klasse.im.puls“. Auch die Realschule Tegernseer Tal nahm daran Teil. Nun wurden, wurde die Schule vom Kultusministerium für ihr Engagement ausgezeichnet.

Seit dem Schuljahr 2011 und 2012 nehmen die Chorklassen der Realschule Tegernseer Tal am Schulentwicklungsprojekt „klasse.im.puls“ des Kultusministeriums teil. Über 200 Mädchen und Buben aus der 5. und 6. Jahrgangsstufe haben in dieser Zeit verstärkt am Musikunterricht mit Schwerpunkt Chorgesang teilgenommen. Musiklehrkräften Ingrid Bauriedel und Beatrix Erndt sind die Leiter des Projekts.

Musikalisches Engagement zahlt sich aus

Mit ihren zahlreichen Auftritten bereicherten die Schüler das Schulleben. Aus ihrem Projekt entwickelte sich zudem der Eltern-Lehrer-Chor, in dem rund 50 Eltern und Lehrkräfte gemeinsam singen und auftreten.

Das Engagement sollte sich auszahlen: Am Montag, den 24. November, wurde die Schule mit einem Zertifkat für ihre gelungene Musikförderung ausgezeichnet. Damit zählen sie zu den 17 glücklichen Schulen aus Mittel- und Unterfranken, Ober- und Niederbayern

Ziel des Projekts

Das Projekt soll einen entscheidenden Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit an den bayrischen Schulen leisten. Sie bietet Schülern die Möglichkeit, unabhängig von ihren privaten finanziellen Situation, ein Instrument zu lernen und in der Klassengemeinschaft musizieren.

Kultusminister und Schirmherr des Projekts Dr. Ludwig Spaenle betonte anlässlich der Verleihung: „Die Schüler erschließen sich aktiv eine neue Welt, die Welt der Musik und des Musizierens. Damit ermöglichen die Schulen eine besondere Form der Persönlichkeitsentwicklung.“ Zudem steht für den Minister fest:

In einem Chor zu singen oder in einem Orchester zu spielen ist ein besonderes Gemeinschaftserlebnis, das viel Einfühlungsvermögen verlangt.

Dafür sei ebenso Disziplin, wie Durchhaltevermögen und Konzentrationsfähigkeit nötig. Die Schüler erfahren so eine vielseitige Förderung und Forderung. Gleichzeitig würden die Schüler in ihren Musikklassen erfahren, was ein echtes Miteinander ausmacht.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme