Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
155

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Ab Montag Verschärfung der Maßnahmen

Landkreis Miesbach überschreitet Signalwert

Von Redaktion

Der Landkreis hat soeben den Corona-Signalwert überschritten. Ab morgen treten verschärfte Maßnahmen in Kraft. Was es nun zu beachten gibt.

Eine Übersicht der kommenden Maßnahmen. / Quelle: LRA

“Am Wochenende trat ein, was viele bereits vermuteten”, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Landratsamt. Der Landkreis Miesbach hat den Signalwert von 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen überschritten.

Ab Montag werden die bestehenden Maßnahmen gegen das Corona-Virus nun verschärft. Pressesprecherin Sophie Stadler erklärt: “Die 7-Tage-Inzidenz liegt von Samstag auf Sonntag bei 40, wobei das Robert-Koch-Institut auf seiner Homepage „nur“ 39 meldet.” Diese Differenz sei auf den früheren Stichzeitpunkt des RKI zurückzuführen, heißt es aus dem LRA.

Corona-Ampel auf “Gelb” geschaltet

Über die Maßnahmen der Siebten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gelten ab Montag, 19.10.2020, zusätzlich folgende Regeln aus dem gelben Kasten der Corona-Ampel:

  • Sämtliche privaten Kontakte und Feiern (z.B. Geburtstagsfeier, Hochzeitsfeier, Trauerfeier): max. 10 Personen oder 2 Haushalte
  • Maskenpflicht am Platz für Schüler ab der 5. Klasse, sowie am Platz bei Theatern, Kinos etc.
  • Zusätzliche Maskenpflicht an stark frequentierten Plätzen: Bahnhöfe, Bushaltestellen, Märkte
  • Sperrstunde ab 23 Uhr
  • Alkoholverbot an Tankstellen/öffentlichen Plätzen ab 23 Uhr

Die neuen Regelungen, so Stadler, gelten solange, bis der Inzidenz-Wert im Landkreis mindestens sieben Tage unter dem Signalwert liegt. Landrat Olaf von Löwis sagt dazu: “Das Gebot der Stunde lautet: Vorsicht, Rücksicht, Umsicht!“ und appelliert an alle Bürger:

Ich bitte erneut alle Bürgerinnen und Bürger, sich an die Regeln zu halten, auch wenn ich sehr gut verstehe, dass jeder sich nach Normalität sehnt. Aber bitte achten Sie auf diejenigen Mitglieder unserer Gesellschaft, die eine Infektion möglichweise nicht überleben würden. Nur gemeinsam sind wir stark!

Außerdem betont das Landratsamt, es gebe “keinen einzelnen Infektionsherd im Landkreis”, sondern mehrere kleine Cluster. Ursache für diese Cluster sind laut LRA fast immer kleinere private Feiern.

Bürger und Verwaltung vor enormen Herausforderungen

Weitere Informationen zu den nun geltenden Regeln gibt es auf der Website des Gesundheitsamts. Stadler weißt außerdem auf die Website des Corona-Katastrophenschutz Bayern hin. Dort lassen sich viele Antworten finden.

Weiters betont Stadler: “Fakt ist aber: Die Vielzahl an Regelungen stellt Bürger, aber auch die Verwaltung, vor enorme Herausforderungen. Das Landratsamt versucht mit dem Bürgertelefon sowie mit der komplett überarbeiteten Homepage mit vielen Grafiken die Lage für die Landkreisbürger so übersichtlich wie möglich zu gestalten.”


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme