Alle Artikel und Infos zu den Waldfesten
Jetzt entdecken
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Laufende Kosten im Haushalt bewusst reduzieren

Sonderangebote, Rabattaktionen und Sparpreise haben ihren Reiz nicht verloren. Immer mehr Menschen in Deutschland müssen ihre monatlichen Finanzen präzise abstimmen, um womöglich etwas Geld auf die Seite legen zu können. Jene Angebote scheinen eine Chance zu sein, den Konsum günstiger zu gestalten. Dabei sind es vor allem die laufenden Kosten, bei denen sich sinnvoll sparen lässt. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Punkte.

Bild: Pixabay.com

Alle Abonnements prüfen

Immer mehr Käufe werden in diesen Tagen in Form eines Abonnements abgeschlossen. Besonders digitale Dienstleistungen werden auf monatlicher Basis bezahlt. Doch aus den vielen kleinen Beträgen, bei deren Ausgabe die wahre wirtschaftliche Dimension schwer zu fassen ist, summieren sich immer weiter. Häufig sind sich Verbraucher letztlich gar nicht mehr darüber im Klaren, für welche Dienstleistungen laufende Ausgaben eingeplant wurden.

Um ausschließen zu können, dass kleine Beträge in Dienstleistungen fließen, die längst nicht mehr in Anspruch genommen werden, ist ein Blick auf alle Abonnements besonders wichtig. Bereits das Durchforsten der Abrechnungen des Girokontos und der Kreditkarte reicht häufig aus, um diese unnötigen Ausgaben ausfindig zu machen und direkt zu stoppen.

Die Stromkosten reduzieren

Gleichsam bietet der Strom die Gelegenheit, monatliche Einsparungen vorzunehmen. Da es sich auf den ersten Blick um eine unvermeidliche Ausgabe handelt, beginnen viele Verbraucher gar nicht damit, nach den besten Angeboten am Markt Ausschau zu halten. Doch nur auf diese Weise ist es möglich, ein gutes Verhältnis von Preis und Leistung zu erreichen. Der Stromvergleich auf Verivox.de bietet die Gelegenheit, binnen kurzer Zeit einen Überblick über die aktuellen Anbieter am Markt zu gewinnen.

Doch nicht nur ein möglicher Wechsel des Stromanbieters hält die Chance bereit, finanzielle Vorteile hinsichtlich des Preises zu erzielen. Nach wie vor hält auch das Stromsparen selbst die Gelegenheit bereit, die jährlichen Rechnungen niedriger ausfallen zu lassen. Über die verschiedenen Tipps, mit denen dies möglich ist, wurde bereits häufig geschrieben.

Vorsicht vor Finanzierungen

Nicht mehr nur für die gut situierte Oberschicht mit hohem Einkommen ist es in diesen Tagen möglich, sich den Weg zu Luxusgütern zu bahnen. Immer häufiger bieten die Unternehmen günstige Finanzierungen an. Teure Autos, Reisen oder technische Geräte scheinen auf diese Weise absolut erschwinglich zu sein. Doch die monatlichen Raten stellen eine Belastung dar, die nur schwer zu überblicken ist. Zudem fallen zumeist Zinskosten an, welche die Gesamtausgaben für den Erwerb des Produkts noch weiter in die Höhe treiben.

Eine gewisse Vorsicht bei Finanzierungsangeboten ist auch dann angebracht, wenn diese mit einer Verzinsung von null Prozent werben. Zwar erhöhen sich auf diese Weise die Gesamtausgaben für das gekaufte Produkt nicht. Doch aus der Kaufentscheidung ergibt sich eine finanzielle Verpflichtung, die sich über Jahre erstrecken kann. Gerade in Haushalten, in denen das eine oder andere Fragezeichen hinter den wirtschaftlichen Verhältnissen steht, kann darin eine große Gefahr liegen. Umso wichtiger ist es, sich dieses Umstands bewusst zu sein.

Es ist die Regelmäßigkeit, welche die laufenden Kosten zu einem so lohnenden Bereich für Einsparungen macht. Wer sich das Ziel setzt, immer wieder kleine Beträge beiseite zu legen, wird von dieser dauerhaften Einsparung profitieren, die nur mit einem einmaligen Einsatz verbunden ist.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme