Letzter Schliff fürs Gmunder Volksfest

Die Aufbauarbeiten fürs diesjährige Gmunder Volksfest laufen auf Hochtouren. In ein paar Stunden ist Eröffnung. Bis dahin muss alles “funkeln und glänzen”, wie Festwirt Christian Fahrenschon es ausdrückt. Na, dann schau’n wir mal, was sich auf dem Volksfestplatz so tut.

Die letzten Aufräumarbeiten sind so gut wie erledigt – das Volksfest kann beginnen. / Foto: Ch. Fahrenschon

Das Volksfest wird täglich ab 11 Uhr geöffnet sein. Die Highlights des täglich wechselnden Festprogramms werden sein: Die Willinger Musikkapelle am 31. Mai, der Familientag am 1. Juni, der Treff der Trachtenjugend am 2. Juni und der Altbayerische Abend am 3. Juni. Reservierungen sind unter www.fahrenschon-festzelte.de/reservieren möglich.

Damit zur heutigen Eröffnung des fünften Gmunder Volksfestes alles funkelt uns glänzt, wird an der ein oder anderen Stelle noch geputzt und poliert. Den Startschuss gibt Bürgermeister Alfons Besel. Traditionell sticht er heute Abend das erste Fass an. Das von Familie Fahrenschon bereits zum fünften Mal veranstaltete Volksfest findet dieses Jahr vom 30. Mai bis zum 4. Juni an gewohnter Stelle in Gmund statt: auf dem Volksfestplatz.

Los geht’s um 18 Uhr vorm Rathaus. Nach einem Standkonzert und Freibier wird der Festzug ins große Zelt einziehen. Das Volksfest wird täglich ab 11 Uhr geöffnet sein. Die Highlights des täglich wechselnden Festprogramms werden sein: Die Willinger Musikkapelle am 31. Mai, der Familientag am 1. Juni, der Treff der Trachtenjugend am 2. Juni und der Altbayerische Abend am 3. Juni. Reservierungen sind unter www.fahrenschon-festzelte.de/reservieren möglich.

Und hier die ersten Fotos vom Aufbau (Bilder: Chr. Fahrenschon):


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme