Gefährliches Überholmanöver auf der A8
LKW-Rowdy auf der Flucht

von Nadja Weber

Ein LKW-Fahrer drängte heute bei einem Überholmanöver auf der Autobahn eine andere Verkehrsteilnehmerin zur Seite. Als diese daraufhin einen Unfall verursachte, flüchtete der LKW-Fahrer.

60.000 Euro Schaden

Heute Nachmittag gegen 13:45 Uhr war eine 43-jährige Österreicherin mit ihrem weißen Volvo auf der Autobahn A8 in Richtung München unterwegs. Sie fuhr auf der mittleren Fahrspur. Plötzlich setzte ein LKW, der sich auf gleicher Höhe auf der rechten Fahrbahn neben ihr befand, zu einem Überholmanöver an. Als er auf die mittlere Spur fuhr, musste die 43-Jährige stark abbremsen und auf die linke Spur ausweichen.

Dabei kam es zu einem Zusammenstoß zwischen ihr und einem 66-jährigen österreichischen BMW-Fahrer. Verletzt wurde dabei niemand. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall aber nicht mehr fahrbereit. Laut Auskunft der Polizei beträgt der Schaden etwa 60.000 Euro.

Anzeige

Die linke und die mittlere Fahrbahn mussten für etwa eine Stunde zwecks Bergungsarbeiten gesperrt werden. Der LKW-Fahrer, der den Unfall verursachte, ist derzeit auf der Flucht. Die Polizei Holzkirchen bittet um Zeugenhinweise.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus