Neue Brücke bald wieder nutzbar
Mangfallsteg kurz vor Fertigstellung

von Laetitia Schwende

Die Monate des Wartens haben ein Ende. Schon bald können Fahrradfahrer und Fußgänger die Mangfall in Gmund wieder überqueren. Die Bauarbeiten sind so gut wie abgeschlossen. Wir verraten euch, wann genau.

Schon bald ist der neue Mangfallsteg für Fußgänger und Radfahrer wieder frei.

Schon im Frühjahr 2020 wurde bekannt, dass die Mangfallbrücke in Gmund derart gravierende Schäden aufweist, dass ein Neubau nötig war (wir berichteten). Dieser sollte dann eigentlich schon bis Ende letzten Jahres stehen, doch dieses von der Gemeinde gesetzte sportliche Ziel wurde nicht erreicht.

Noch bis ins Frühjahr dieses Jahres stand die alte Brücke, erst im Mai konnte es dann endlich losgehen. Nachdem sich dann aber ein Fehler beim Fundament und eine Verzögerung bei der Holzlieferung ergeben hatten, schob sich die Fertigstellung erneut nach hinten. Doch jetzt ist es endlich soweit.

Endspurt bei den Bauarbeiten.

Man befinde sich auf der Zielgeraden, erklärt Josef Harasser von der Gemeinde Gmund auf Anfrage des Merkurs. Alle Zimmererarbeiten seien abgeschlossen. Nun erledigen Bauarbeiter nur noch die restlichen Aufgaben. Der Wegebau müsse vollendet werden, die Straßenlaternen wieder angeschlossen und auch das Thomas-Mann Denkmal „Herr und Hund“ soll wieder an seinen alten Platz, erklärt Harasser.

Ende August bis Anfang September wird der neue Mangfallsteg dann wohl allen wieder zur Verfügung stehen. Wenn Statiker die letzten Überprüfungen abgeschlossen haben, wird das Bauwerk offiziell freigegeben.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus