Wasserwacht und Feuerwehr im Einsatz
Mann stürzt beim Entenrennen in den Zeiselbach

von Redaktion

Zahlreiche Besucher zog es gestern nach Bad Wiessee an den Zeiselbach, um das traditionelle Entenrennen zu beobachten. Während des Events gab es allerdings einen kurzen Schrecken: Ein Mann rutschte aus und stürzte in das Bachbett.

An einigen Stellen ist der Zeiselbach aktuell sehr seicht. / Quelle: Peter Posztos

Am Sonntag konnte nach zwei Jahren Pandemie-Pause wieder das traditionelle Entenrennen des Rotary Clubs Tegernsee am Wiesseer Zeiselbach stattfinden. Über 5.000 Quietschenten bahnten sich für den guten Zweck den Weg Richtung Tegernsee (hier geht es zur Fotostrecke).

Während des Entenrennens kam es allerdings zu einem Rettungseinsatz. Gegen 13.40 Uhr rutschte ein Mann auf Höhe des Geschäfts Herder Optik aus und fiel in den Zeiselbach. Da das Wasser an dieser Stelle aktuell sehr seicht ist, verletzte sich der Mann beim Aufprall und konnte nicht mehr selbstständig aus dem Bachbett steigen.

Wie schwer der Mann verletzt war, ist nicht bekannt. Laut dem Wiesseer Kommandanten Korbinian Herzinger übernahmen zunächst zwei Wasserwacht-Mitglieder die Ersthilfe, bis der Rettungsdienst eintraf. Der Mann konnte auf einer Trage stabilisiert werden und mit Hilfe der Feuerwehr aus dem Bach geborgen werden.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus