Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Wiesseer Gemeinderat genehmigt Therapiepavillon

Medical Park strebt nach oben

Zuletzt machte der Medical Park auf sich aufmerksam, als er ein Kaufangebot für das Jodbad-Gelände machte. Aber die Herren aus Abwinkl kamen zu spät. Das Rennen machten zwar die Investoren von SME aus der Schweiz, doch der Medical Park investiert weiter für seine Patienten.

Das Foto zeigt die Lücke auf dem Flachdach der Klinik „Am Kirschbaumhügel“ an der Hirschbergstraße. Dort soll der Pavillon eingefügt werden.

Dem Gemeinderat von Bad Wiessee lag zuletzt die siebte Änderung des Bebauungsplans Nr. 14 für das Grundstück an der Hirschberg- und der Wallbergstraße vor. Die Medical Park AG als Bauherrin wollte die „Billigung des Planänderungsentwurfs“, so der sperrige Begriff.

Dahinter verbirgt sich ein aufgesetzter Therapiepavillon auf einem bereits bestehenden Flachdach. Das neue Therapiegebäude für die Orthopädie-Fachklinik „Am Kirschbaumhügel“ mit einer Größe von etwas über 200 Quadratmetern würde sich in die Lücke von zwei dreigeschossigen Gebäudeteilen „gut einfügen“, sagte Bauamtsleiter Helmut Köckeis bei der Vorstellung der Planungen. Zumal es auch ein begrüntes Flachdach und umlaufende Holzdecks bekomme.

Über eine halbe Million Euro sollen investiert werden

Auf Nachfrage der TS erklärt Marco Cattaneo, Geschäftsführer des Medical Parks, dass damit die bisherigen Therapieräume aus Untergeschoß nach oben wandern würden. „Damit die Patienten bei schönem Wetter auch im Freien trainieren können“. Dafür würden die verglasten Süd- und Nordseiten des Pavillons mit Schiebetüren sorgen.

Die Planungs- und Errichtungskosten für die „medizinische Trainingstherapie“ beziffert Cattaneo auf „deutlich über eine halbe Million Euro“. Beginnen wolle man umgehend nach Erhalt der Genehmigungen. Dafür müsse aber noch das Bebauungsänderungsverfahren „auf die Reise gebracht werden“, sagte Köckeis. Einstimmig genehmigte der Gemeinderat schon mal die „Maßnahme der Innenentwicklung“. Das letzte Wort hat nun das Landratsamt.

So sehen die Planungen für den Therapiepavillon aus./Quelle: Medical Park

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme