Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Neues Bauprojekt im Holzkirchner Zentrum geplant

Mehr Wohnraum statt Gewerbe

Von Robin Schenkewitz

Direkt neben dem Holzkirchner BayWa-Gelände sollen weitere Wohnungen entstehen. Die Schreinerei Vogel wird aus dem Innenbereich wegziehen und so Platz für Eigentumswohnungen schaffen. Zudem könnte der Deal auch die Innenstadt verändern. Auf absehbare Zeit soll die Münchner Straße stark umgestaltet werden.

fsfdsfdsy
Die Schreinerei Vogel – daneben die derzeitige Baustelle auf dem früheren BayWa-Gelände

Der Wohnraum in Holzkirchen ist knapp. Gleichzeitig will man aber auch nicht immer weiter die Grünflächen rund um Holzkirchen zubauen. Daher ist die Politik nun von einem neuen Projekt in der Innenstadt ganz begeistert.

Denn direkt neben dem ehemaligen BayWa-Gelände sollen zusätzliche Wohngebäude entstehen. Die Schreinerei Vogel, die seit über 100 Jahre in der Münchner Straße 28, residiert, will wegziehen. Man brauche mehr Platz für die Fertigung von Fenstern. Auf 28 Mitarbeiter kommt das Unternehmen mittlerweile.

Und so will Vogel aus der Innenstadt in ein Gewerbegebiet ziehen und das Gelände an einen Investor verkaufen. Damit macht die Firma gleichzeitig Platz für neuen Wohnraum. „Wir waren natürlich sehr glücklich, dass dieser Traum nun tatsächlich in Erfüllung geht“, so Städteplaner Herbert von Angerer.

36 neue Eigentumswohnungen

Die Vogel-Eigentümer haben vor das Grundstück an einen Investor zu veräußern, der dann die Pläne der Gemeinde umsetzten soll. Vorgesehen sind dreistöckige Häuser mit rund 36 neuen Eigentumswohnungen. Von der Form sollen sich wie die danebenliegenden Häuser des BayWa Geländes nach Süden hin ausrichten. Zudem sollen aber auch Grünräume entstehen.

Damit würde man dem selbstgesteckten Ziel, Wohnraum in der Innenstadt zu verdichten ein Stück näher kommen. „Das nimmt den Druck von der Wiese“, meint Robert Wiechmann (Grüne) in Anspielung auf die Bebauung möglicher Flächen im Außenbereich.„Wir wären froh, wenn wir das verwirklichen könnten“, sagt auch Bürgermeister Olaf von Löwis. Es könnte etwas entstehen, dass Holzkirchen bereichern könnte, findet der Bürgermeister.

Münchner Straße umgestalten

Doch der Plan birgt aus Sicht der Gemeinde noch weitere Ansatzpunkte. So können die Häuser an der Straße nach den geplante Baumaßnahmen nun rückwärtig erschlossen werden. Laut von Angerer böte das den Vorteil, dass man den an der Bundesstraße liegenden Fußgängerhöhenweg auf absehbarer Zeit komplett autofrei machen könnte.

ImDirekt
Die Bereiche an der Münchner Straße könnten bald ein anderes Gesicht bekommen.

Schließlich habe die Regierung von Oberbayern ohnehin die Gemeinde Holzkirchen aufgefordert, mehr städtebauliche Förderung in Anspruch zu nehmen. Dies könnte dann in einer Umgestaltung mit der kompletten Münchner Straße erfolgen. Im Holzkirchner Zentrum geht es also voran. Ob von dem neuen Projekt allerdings tatsächlich die Einheimischen profitieren werden, muss die Zukunft zeigen.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme