Gericht der Woche

Minestra di orzo – Graupensuppe

Von Martin

In dieser Woche empfiehlt Walter Leufen eine spezielle Art der Graupensuppen-Zubereitung. Bei Leufen wird aus dem einfachen Gericht, das früher als günstig-sättigende Mahlzeit galt, ein leckerer Eintopf – bei Bedarf mit Muscheln und Scampis dekoriert.

Nachkochen ist erlaubt und erwünscht. Und egal, ob Sie Kochanfänger oder Profi sind: für jeden ist die Zubereitung zu meistern. Viel Spaß!

Minestra di orzo à la Leufen
Minestra di orzo à la Leufen

Rezept für 4 Personen

Zutaten:

80 Gramm durchwachsener Speck
1 kleine Stange Lauch
2 Stangen Staudensellerie
2 Karotten
2 Kartoffeln (ca. 150 Gramm)
1 Bund Petersilie
200 gr Perlgraupen (Rollgerste)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Lorbeerblatt
2 ltr Fleisch oder Knochenbrühe
2 EL Öl
Muscheln und Scampis nach Geschmack
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Lauch, Staudensellerie und Karotten, putzen, waschen und in Streifen schneiden. Kartoffeln putzen und würfeln. Petersilie waschen, trocknen und fein hacken. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Speck in feine Streifen schneiden und in einem großen Topf auslassen, Öl angießen. Gemüse unter Rühren und fünf Minuten andünsten.

Perlgraupen und Lorbeerblatt dazugeben, mit der Brühe auffüllen und zum Kochen bringen. Danach die Temperatur drosseln, die Suppe zirka eine Stunde leicht köcheln lassen, bis die Graupen gar sind. Lorbeerblatt entfernen, mit Salz und Pfeffer würzen. In vorgewärmte tiefe Teller anrichten und mit der Petersilie bestreuen.

Wer möchte kann die Suppe noch mit frisch zubereiteten Muscheln oder Scampis bestücken.

Fertig. Guten Appetit!

Tipp: Eintopfgerichte schmecken auch am nächsten Tag aufgewärmt noch einmal so gut.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme