Gasleitung eines Schaftlacher Wohnhauses beschädigt
Missglücktes Baggermanöver

von Nadja Weber

Heute Mittag gegen 13 Uhr beschädigte ein Baggerfahrer mit seiner Schaufel eine Gasleitung. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren sofort zur Stelle. Durch das missglückte Manöver entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

Heute Mittag passierte das Missgeschick. Gegen 13 Uhr beschädigte ein 68-jähriger Baggerfahrer den Gas-Hausanschluss einer Doppelhaushälfte im Waakirchner Ortsteil Schaftlach. Durch die Baggerschaufel wurde ein kleines Loch in die Leitung gerissen, so dass dort Gas austrat.

Anzeige gegen Bagerfahrer

Durch die integrierte Leitstelle des Rettungsdienstes wurden sofort die Feuerwehr Schaftlach, der Rettungsdienst, die Schnelleinsatzgruppe des BRK sowie die Polizei alarmiert. Die Feuerwehr war dabei mit einem Großaufgebot vor Ort.

Anzeige

Nachdem das Absperrventil der Gasleitung durch die Feuerwehr und Erdgas Südbayern geschlossen wurde, hat man das restliche Gas kontrolliert aus der Leitung gelassen.

Mitarbeiter von Erdgas Südbayern begannen anschließend mit der Reparatur. Der Schaden beträgt rund 1000 Euro. Der Baggerfahrer muss mit einer Anzeige wegen Baugefährdung rechnen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus