Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Schleierfahnder ziehen Schmuggler aus dem Verkehr

Mit 100 Gramm „Gras“ über die Grenze

Von Robin Schenkewitz

Am vergangenen Freitag haben die Schleierfahnder aus Kreuth auf der Autobahn A8 bei Weyarn zwei junge Männer rausgezogen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten über 100 Gramm Marihuana fest. Über die Herkunft der Drogen schwiegen sich die Beschuldigten allerdings aus.

Illegale Einfuhr von Betäubungsmitteln

Gegen Nachmittag zogen die Beamten der Schleierfahndung zwei junge Männer in einem Audi mit Heidenheimer Kennzeichen aus dem Verkehr. Dem Gepäck nach zu urteilen befanden sich der 26- beziehungsweise 29-Jährige auf dem Heimweg von einem Wanderurlaub im Salzburger Raum, teilt die Polizei mit.

Bei der anschließenden Kontrolle durchsuchten die Polizisten auch die mitgeführten Bergrucksäcke der beiden Männer. Während in dem einen Rucksack eine Tagesration „Gras“ auftauchte, befand sich in dem anderen ein Plastikbeutel mit 100 Gramm frisch geerntetem Marihuana.

Woher die beiden Männer die Drogen hatten, wollten sie den Beamten nicht verraten. Diese glaubten jedoch nicht an einen Zufallsfund. Sie nahmen beiden Männern die Drogen ab und stellten die Ware sicher. Die Täter erwartet nun eine Anzeigen wegen illegaler Einfuhr von Betäubungsmitteln.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme