Weyarns Bürgermeister Michael Pelzer wird "Arbeitskreis Ortsmitte" moderieren
Tegernsee: Experten sollen Wende einleiten

von Christopher Horn

Die Frage, wie sich die Tegernseer Stadtmitte wieder stärker beleben lässt, beschäftigt den Stadtrat und die Geschäftsleute schon eine ganze Weile. Anfang Mai verständigte man sich darauf, den Arbeitskreis Ortsmitte wieder ins Leben zu rufen und somit allen interessierten Bürgern die Möglichkeit zu geben, gemeinsam Vorschläge zu erarbeiten.

Als Moderator konnte nun Michael Pelzer, Bürgermeister der Gemeinde Weyarn, gewonnen werden. Als ausgewiesener Experte in Sachen Bürgerbeteiligung soll er den Dialog in Schwung bringen.

Michale Pelzer, Bürgermeister der Gemeinde Weyarn (rechts), wird den Arbeitskreis Ortsmitte moderieren
Michale Pelzer, Bürgermeister der Gemeinde Weyarn (rechts), wird den Arbeitskreis Ortsmitte moderieren

Anzeige

Der Arbeitskreis Ortsmitte ist keine neue Erfindung und auch nicht der erste Versuch, das Tegernseer Geschäftsleben wieder nach vorne zu bringen. Es gibt ihn bereits seit über zehn Jahren. In dem Gremium können sich Tegernseer Bürger engagieren und für die Belange der Stadt eintreten. Doch in den letzten Jahren trat der Arbeitskreis nicht mehr zusammen, war somit eingeschlafen.

Nachdem eine Studie der CIMA die Tegernseer Defizite vor einigen Monaten einmal mehr schonungslos offenlegte, wurde er Mitte Mai wieder ausgegraben. Dieses Mal soll es um die Fragen der Wohnqualität, die Parkplatzsituation, die Ortsgestaltung und vor allem um die Situation der Tegernseer Geschäfte gehen.

Dazu will die Stadt auch externe Experten und einen Moderator mit ins Boot holen. Letzterer konnte mit Michael Pelzer, dem Bürgermeister der Gemeinde Weyarn, nun gefunden werden. „Der Vorschlag kam von Stadtrat Andreas Obermüller, und ich fand diese Idee sehr gut“, so Tegernsees Bürgermeister Peter Janssen. Pelzer habe in der Gemeinde Weyarn umfangreiche Erfahrungen rund um das Thema „Bürgerbeteiligung“ gesammelt, erklärt Janssen weiter.

Pelzer steht für Bürgerbeteiligung

Pelzer ist seit 1990 Erster Bürgermeister in Weyarn. Unter seiner Führung konnte der Ort 2004 den Europäischen Dorferneuerungspreis gewinnen. „Weyarn kann auf eine umfassende und einzigartige Dorfentwicklung verweisen, deren herausragende Stärke ein intensiver Bürgerbeteiligungsprozess ist“, so das damalige Fazit der Preisrichter.

2006 gab es dann noch den ÖGUT-Umweltpreis oben drauf. Seit 2001 sitzt Pelzer zudem in der Bewertungskommission des bundesweiten Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“. Seine vielfältigen Erfahrungen sollen nun also auch der Stadt Tegernsee und ihren Bürgern helfen.

Die Innenstadt Tegernsees soll wieder belebt werden / Archivbild

„Michael Pelzer hat Herausragendes in der kleinen Gemeinde Weyarn geleistet und legt großen Wert auf echte Bürgerbeteiligung“, unterstreicht Andreas Obermüller seinen Wunsch nach dem Moderator. Zudem könne er laut Obermüller als Außenstehender unvoreingenommen an die Sache herangehen.

„Michael Pelzer ist eine ausgezeichnete Wahl und ein kommunikativer Mensch mit scharfem Verstand“, macht der Vorsitzende von „Geschäftsleute der Stadt Tegernsee“ Peter-Friedrich Sieben deutlich. Er hoffe daher, dass möglichst viele Bürger und Geschäftsleute auch am Arbeitskreis teilnehmen.

Wie das Treffen das Arbeitskreises genau ablaufen wird, steht unterdessen noch nicht fest. Doch er soll zeitnah starten. „Wir sind gerade dabei, einen Termin zu finden. Vorgesehen ist Ende Juli“, so Janssens grober Zeitplan. Einladungen will die Stadt Tegernsee zeitnah aussprechen. Aber auch direkt im Rathaus kann man sich für den Arbeitskreis anmelden. Mitmachen kann dabei jeder, dem das Wohl Tegernsees am Herzen liegt.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus