Von Gmund aus zur Bergiselschanze
Moritz Baer auf der Vierschanzentournee

von Simon Haslauer

Es ist wieder soweit. Die Vierschanzentournee ist in vollem Gange. Mitten drin? Moritz Baer. Kann das Nachwuchstalent aus Gmund sich mit den Besten der Besten messen?

Skispringer Moritz Baer mit TTT-Geschäftsführer Christian Kausch / Quelle: Tegernseer Tal Tourismus GmbH

Bereits 2017 konnte Moritz Baer zeigen was er drauf hat. Beim COC-Springen in Klingenthal konnte sich der 22-jährige Gmunder den vierten Platz sichern. Damit lag er vor Skisprunggrößen wie Markus Eisenbichler und Richard Freitag, die beide bereits einen Weltmeistertitel ergattern konnten. 2019 wurde der Gmunder dann schließlich Deutscher Meister im Team und COC-Sieger in Klingenthal.

Sponsoring der TTT

Als erster Springer aus dem Oberland stand Baer 2017 auch im Aufgebot der Vierschanzentournee. Dort konnte er sich jedoch noch für keinen der Wettkämpfe qualifizieren. Seit der Saison 2017/2018 ist er fester Bestandteil der COC-Mannschaft.

Diese Saison wird Baer erstmals seine Heimatregion bei Wettkämpfen öffentlich repräsentieren. Mitte Dezember unterschrieb der 22-Jährige den Sponsoringvertrag gemeinsam mit Christian Kausch, dem Geschäftsführer der TTT. Seitdem prangt das Logo der Urlaubsregion auf den Skiern des Gmunders. Der Vertrag läuft zunächst über eine Saison.

Die Vier-Schanzen-Tournee 2020

Der formschwache Richard Freitag musste bereits packen, Baer ist aber noch nicht fertig. Am 29. Dezember in Oberstdorf erreichte der 22-Jährige 229,4 Punkte und belegt damit den 29. Platz. Für Garmisch-Patenkirchen reichte seine Leistung nicht ganz, Trainer Stefan Horngacher behält ihn trotzdem im Team.

Der musste sein Team für die nächsten Wettkämpfe nämlich von zwölf auf sechs Sportler verkleinern. Der 22-Jährige erhielt Vorzug gegenüber dem 19-jährigen Lucas Roth, der in der Gesamtwertung eigentlich besser positioniert ist. Jetzt geht’s erstmal auf nach Innsbruck. Die Bergiselschanze wartet.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus