Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Zu schnell in die Parklücke

Münchnerin fährt Böschung hinab

Von Maxi Hartberger

Heute Vormittag kam es in Tegernsee-Süd zu einem kuriosen Unfall. Eine Münchnerin rutschte mit ihrem Audi eine Böschung hinab. Dazu beschädigte sie ein weiteres Auto und eine Hausmauer – beim Einparken.

Eine 54-jährige Münchnerin verursachte in Tegernsee-Süd einen Autounfall und landete im Gebüsch.
Eine 54-jährige Münchnerin verursachte in Tegernsee-Süd einen Autounfall und landete im Gebüsch.

Heute Vormittag gegen elf Uhr wollte eine 54-jährige Münchnerin an der Schwaighofstraße in Tegernsee mit ihrem Audi in eine Parklücke fahren. Dabei unterschätzte sie allerdings ihre Geschwindigkeit. Beim Einparken touchierte sie zunächst den VW Golf, der sich neben der freien Lücke befand. Doch dabei blieb es nicht.

Laut Polizei fuhr die Frau dann „unbeabsichtigt mit ihrem Audi A4 die angrenzende Böschung zur B307 hinab“. Dabei hatte sie noch Glück im Unglück: Sie blieb an einer Hausmauer hängen, was ein Hinabrutschen auf die Hauptstraße verhinderte. Verletzt wurde sie bei ihrer unfreiwilligen Bergabfahrt nicht.

Die Feuerwehr Tegernsee kam der Münchnerin mit drei Fahrzeugen sowie 15 Mann zu Hilfe und verhinderte das weitere Abrutschen des PKWs. Ein Abschleppdienst konnte das Auto schließlich bergen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von circa 4.000 Euro.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme