Museum Tegernseer Tal:

Besucher zeigen sich zufrieden – Multiplikator Gastgeber verliert an Bedeutung

Von Martin

Der Alte Pfarrhof in Tegernsee - Heute das Museum Tegernseer Tal

Interessante Aktion für einen Verein. Und spannend vor allem, was bei den Ergebnissen rauskommt: Die Befragung von Besuchern.

Und die fiel in diesem Jahr für das Museum Tegernseer Tal auf der einen Seite sehr positiv aus. Wie uns der Infobeauftragte Wolfgang Schönauer erzählt hat, haben sich in der Museumssaison 2010 nicht nur viele Besucher einen Einblick über Brauchtum, Kultur und Geschichte des Tegernseer Tals verschafft. Viele von denen haben auch den eigens vom Museumsteam erarbeiteten Fragebogen ausgefüllt.

Dort konnten die Besucher ihre Meinung und ihre Eindrücke zu den Ausstellungsräumen und zur Art der Darstellung der Exponate wiedergeben. Und das Echo war laut Wolfgang Schönauer durchweg positiv und für das ganze Team sehr ermutigend:

Besonders gelobt haben die Befragten die freundliche Begrüßung durch die Museumsdienstleister. Aber auch die hohe Qualität der Führungen sowie der interessante Aufbau und die lebendige Gestaltung der dargestellten Objekte haben scheinbar viele überzeugt.

Interessant war auch die Frage nach Grund für den Museumsbesuch. Für die Betreiber oft ein wichtiger Indikator, warum Kunden kommen. Manchmal zeigen die Antworten auch welche „Kundenbringer“ funktionieren und welche nicht.

An vorderster Front wurde einfach das Interesse an Kultur, Heimat- und Zeitgeschichte genannt.
Bedauerlicherweise stand an letzter Stelle der Hinweis von Gastgebern.

Derzeit ist das Museum übrigens noch in der Winterpause. Die Saison 2011 wird dann zu Ostern eröffnet.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme