Kulturgeschichte

Museum Tegernseer Tal erhält 2000 Euro

Von Martin

Der Gemeinderat Rottach-Egerns hat einstimmig beschlossen dem Museum Tegernseer Tal im Alten Pfarrhaus in Tegernsee eine Spende in Höhe von 2000 Euro, rückwirkend für 2011 und für das kommende Jahr, zukommen zu lassen.

Darüber ist der Vorsitzende des Museums Hans-Herbert Perlinger hoch erfreut. In den letzen beiden Jahren besuchten im Schnitt rund 2000 Bürgerinnen und Bürger die Einrichtung, die etwa 850 Objekte zur Geschichte des Tegernseer Tals ausstellt.

1999 öffnete das Museum Tegernseer Tal im Alten Pfarrhaus in Tegernsee seine Tore. Seither erfreut es sich bei Einheimischen und Auswärtigen großer Beliebtheit.
1999 öffnete das Museum Tegernseer Tal im Alten Pfarrhaus in Tegernsee seine Tore. Seither erfreut es sich bei Einheimischen und Auswärtigen großer Beliebtheit.

In mittlerweile 17 Räumen können Besucher Ausstellungsstücke bestaunen, die die Geschichte des Tegernseer Tales vom Mittelalter bis zur Gegenwart, Zeugnisse des bäuerlichen Lebens und des traditionelle Handwerks zeigen.

2000 Besucher im Jahr – Museum ist immer einen Busuch wert

Anders als viele andere Museen wird die Einrichtung größtenteils nicht von der öffentlichen Hand, sondern von einem Verein, dem Altertums-Gauverein Tegernsee, getragen. „In vielerlei Hinsicht müssen wir uns selbst finanzieren“, sagt Museumsvorstand Perlinger und ergänzt: „Die Eintrittsgelder und die Mitgliedsbeiträge reichen meist gerade so aus um die laufenden Kosten zu denken und am Ende des Jahres eine schwarze Null zu schreiben.“

Erst vor kurzem wurde das Museum Tegernseer Tal in das Angebot der Tegernsee Card aufgenommen. Mit sehr positivem Effekt. Die Besucherzahlen konnten dadurch beinahe verdoppelt werden. Nicht zuletzt bei schlechtem Wetter sei das Museum laut Perlinger am Tegernsee immer einen Besuch wert.

„Damals wie heute seien die Spenden von den fünf Tal-Gemeinden jedes Jahr ein sehr willkommener Zuschuss, um beispielsweise neue Ausstellungsstücke anzuschaffen“, sagt Perlinger, der bis gestern Abend nichts von der Spende Rottach-Egerns wusste.

Rottach-Egerns Bürgermeister Hafner meint, dass man zukünftig von Jahr zu Jahr entscheiden will, ob man die Einrichtung bezuschusst wird. Bisher war Rottach durch einen über zehn Jahre datierten Vertrag verpflichtet 1000 Euro zu geben.

Der langjährige Vertrag, den alle Gemeinden 2000 rund um den Tegernsee unterzeichneten, diente der Anschubfinanzierung und dem Verein als Einnahmensicherheit. Kommende Gemeinderäte sollen die Wahl haben, wie verfahren wird.

Link:
Museum Tegernseer Tal


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme