Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
189

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Nach Entgleisung eines Ersatzzugs: Züge verkehren teils wieder regulär

Von Partner News

Holzkirchen, 24. November 2019: Strecke wurde geräumt, Infrastruktur wird in den kommenden Tagen noch instandgesetzt. Züge nach und von Kufstein verkehren noch ab und bis München Ost, größtenteils auch Züge von und nach Salzburg.

Nach der Entgleisung des Ersatzzugs am Freitag liefen die Arbeiten zur Eingleisung der Fahrzeuge und Räumung der Strecke auf Hochtouren, um die vielbefahrene Strecke kurz vor dem Münchner Hauptbahnhof wieder verfügbar zu machen. Die Räumung der Strecke wurde Samstag nachmittags abgeschlossen und die Ersatzzugleistungen werden ab Montag, 25.11., wieder verkehren können.

Da jedoch die Eisenbahninfrastruktur am Ort der Entgleisung noch instandgesetzt werden muss, bleibt die Strecke München Hauptbahnhof – München Ost für die Meridianzüge nach und von Kufstein und größtenteils auch für die nach und von Salzburg gesperrt: Die Züge beginnen bzw. enden daher meist in München Ost und bedienen die gewohnten Unterwegshalte. Dies gilt auch für den Ersatzzug, der ab Montag wieder planmäßig im Einsatz sein wird. Um den Fahrgästen, die die Ersatzzüge nutzen, die Möglichkeit zu geben, ihre Anliegen und Fragen direkt zu klären, werden Mitarbeiter von TRI kommende Woche die Fahrten ab Kufstein und ab München begleiten.

Die Meridianzüge von und nach Salzburg, die ab und bis München Hauptbahnhof verkehren können, müssen andere Gleise als gewohnt nutzen. Daher sind Fahrgäste gebeten, am Münchner Hauptbahnhof besonders auf die Durchsagen und Anzeigen zu achten.

Die Züge der Ostallgäu-Lechfeldbahn, die am Freitag kurzzeitig nur bis München Pasing verkehren konnten, verkehren seit Samstag ebenso wieder wie gewohnt bis München Hauptbahnhof wie auch die Züge der BOB in das bzw. aus dem Oberland.

Ab Dienstag, 26.11., wird es voraussichtlich auch zu Einschränkungen kommen, die dann die Meridianzüge und auch die Züge der BOB betreffen: Baumaßnahmen bedeuten, dass der Halt Donnersbergerbrücke nicht angefahren werden kann. Hinzu kommt, dass einige Züge nicht wie bisher geplant in den Münchner Hauptbahnhof einfahren können. Die genauen Auswirkungen sind derzeit noch in Ausarbeitung, werden jedoch am Montag, 25.11., im Laufe des Tages u.a. auf der Webseite kommuniziert.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme