Tegernseerstimme
Newsletter Tegernseer Stimme Anmeldung
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Nach gestrigem Bahnübergangsunfall: schwere Infrastrukturschäden führen zu Verspätungen im Oberland

Von Partner News

Holzkirchen, 09.09.2020: Bei gestrigem Unfall an einem Bahnübergang bei Thann auch Eisenbahninfrastruktur schwer beschädigt. Aktuell daher erhebliche Verspätungen im gesamten Netz Oberland.

Beim gestrigen Unfall an einem Bahnübergang zwischen Holzkirchen und Schaftlach wurde die Eisenbahninfrastruktur, die der Sicherung der Strecke dient, in Mitleidenschaft gezogen: Das Schalthaus in Thann wurde schwer beschädigt und ist nicht mehr funktionsfähig. Dies bedeutet, dass derzeit Bahnübergänge südlich von Holzkirchen mit verminderter Geschwindigkeit angefahren und von Mitarbeitenden der BRB manuell gesichert werden müssen. Dies führt bei jeder Zugfahrt zu Verspätungen von 10 bis 15 Minuten.

Die DB Netz AG als Eigentümerin der Infrastruktur arbeitet derzeit unter Hochdruck an einer Übergangslösung, da die Reparatur der schweren Infrastrukturschäden lange Zeit beanspruchen wird. Diese wird voraussichtlich im Laufe des morgigen Donnerstag, 10. September, umgesetzt.

Infos zu den Fahrplanänderungen stehen auf www.brb.de bereit, werden sukzessive aktualisiert und auch in die digitalen Auskunftssysteme übertragen.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme