Veronika Reitschuh verabschiedet

Neuer Chef für die Wiesseer Polizei

In der Polizeiinspektion Bad Wiessee stehen Änderungen an. Ein neuer Leiter der Inspektion wurde heute offiziell vom Polizeipräsidenten Robert Kopp ins Amt eingeführt. Doch wer ist es?

Der neue Dienststellenleiter wird von Veronika Reitschuh und dem Polizeipräsidenten begrüßt.

Die Polizeiinspektion in Bad Wiessee hat einen neuen Dienststellenleiter. Schon am 1. Februar wurde er bestellt und heute offiziell von Polizeipräsident Robert Kopp in sein neues Amt eingeführt. Veronika Reitschuh, die in den letzten sechs Monaten den Chef der Wiesseer Polizisten gab, wurde gleichzeitig verabschiedet.

Ihr Nachfolger ist Polizeihauptkommissar Thomas Heinrich. Der 52-Jährige leitete bisher die Grenzpolizeistation Kreuth und war bereits bei der Polizeiinspektion Rosenheim, der Rosenheimer Kripo, der Polizeiinspektion Holzkirchen, der Polizeiinspektion Miesbach sowie im Polizeipräsidium Oberbayern Süd im Einsatz. Polizeipräsident Robert Kopp erklärte bei der Amtseinführung Heinrichs:

Durch seine große Verwendungsbreite und seine beachtlichen Führungsqualitäten ist Polizeihauptkommissar Thomas Heinrich die ideale Besetzung als Dienststellenleiter bei der Polizeiinspektion Bad Wiessee. Mit ihm haben wir einen sehr erfahrenen und kompetenten Inspektionsleiter gewonnen.

Anschließend wünschte der Polizeipräsident dem frischgebackenen Dienststellenleiter alles Gute und viel Erfolg.

 


 

Alle News & Infos zur Kommunalwahl auf einen Blick

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme