Neuer fahrbarer Untersatz für Wiesseer Feuerwehr

von Simon Haslauer

Die Wiesseer Freiwillige Feuerwehr bekommt ein neues Fahrzeug. Es soll das Herzstück der Feuerwehrflotte werden. Was macht das neue Fahrzeug so besonders?

Retten, Löschen, Bergen, Schützen – das sind die Aufgaben der Wiesseer Freiwilligen Feuerwehr. In Zukunft werden die Feuerwehrleute diese Aufgaben sogar noch besser bewältigen können. Aus der Feuerwache heißt es: “Es ist endlich da: das neue HLF 20.”

Hinter dieser unspektakulären Abkürzung steht ein sogenanntes Hilfeleistungslöschfahrzeug der neuesten Generation. Es soll wichtige Handgriffe im Einsatz einfacher, effektiver und weniger anstrengend machen. Die Feuerwehrleute wissen:

Anzeige

Das neue HLF 20 bildet zudem das Herzstück der Feuerwehrflotte und ist mit stets acht hochausgebildeten Feuerwehrleuten das erste Fahrzeug an der Einsatzstelle.

So verfüge das Fahrzeug unter anderem über eine besonders moderne und lichtstarke LED-Nahumfeldbeleuchtung und eine Verkehrswarneinrichtung am Heck. Dass dieses neue Fahrzeug angeschafft werden konnte und nun seinen über 30 Jahre älteren Vorgänger ablöst, sei vielen zu verdanken. “Allen voran Korbinian Herzinger, Ferdinand Dörder und weiteren Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr, die sich um die Konzeptionierung kümmerten, sowie denen, die dem Spendenaufruf folgten und die Gemeinde somit bei der Finanzierung unterstützten. Ihnen allen ein herzliches Dankeschön”, heißt es abschließend aus der Wiesseer Feuerwache.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus