Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Woran liegt’s?

Nicht alle Loipen im Tal sind gespurt

Von Nicole Kleim

Der Schnee der vergangenen Tage bringt die Langläufer auf die Spur. Aber nicht alle Loipen sind befahrbar. Eine Spurensuche.

Ziemlich schneesicher: Die Langlauf-Loipe am Suttensee. Archivbild/ Foto: Felix Wolf

Das Loipennetz im Tegernseer Tal umfasst 100 Kilometer. Erstmals sind das Loipennetz Tegernseer Tal und Waakirchen miteinander verbunden. So sind heuer auch lange Touren nach Hauserdörfl, Waakirchen, Sachsenkam und Reichersbeuern möglich.

Doch am Tegernsee sind trotz der Schneefälle der vergangenen Tage noch nicht alle Loipen gespurt. Mindestens 30 Zentimeter Schnee seien nötig, damit die Loipen gespurt werden können, erklärt Christine Miller von der Tegernseer Tal Tourismus GmbH in einem Interview im Merkur. Je nach Grundstückseigentümer seien die Anforderungen zudem unterschiedlich. Da müsse man sich ganz nach den Verträgen richten.

In Kreuth oder auf der Sutten gebe es grundsätzlich mehr Schnee, weshalb dort das Spuren schon eher möglich sei. In Bad Wiessee hingegen sei die Schneeschicht nicht ausreichend und der Untergrund zu nass. Dafür sei die Nachtloipe am Sportplatz gespurt und befahrbar.

Unter folgendem Link finden Sie eine Übersicht aller Loipen im Tegernseer Tal: http://www.tegernsee.com/ski-wintererlebnis/alle-langlaufloipen-am-tegernsee-im-einzelnen.html.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme