Aktuelle Arbeitslosenzahlen im Tal
Niedrigster Aprilstand seit 20 Jahren

von Peter Posztos

Die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im Tegernseer Tal setzt sich auch im April fort. Aktuell sind am Tegernsee 380 Bürger ohne Job. Das sind 76 weniger als noch im März. Und sogar 80 weniger als im April 2011.

Die Agentur für Arbeit hatte allerdings mit einem noch stärkeren Rückgang der Arbeitslosenzahlen gerechnet. So sagt Harald Neubauer, Leiter der Rosenheimer Arbeitsagentur: “Insbesondere der Bereich Tourismus mit den Hotel- und Gaststättenberufen hat nicht in dem erwarteten Umfang das Stammpersonal wieder eingestellt. Gleichzeitig liegen aber bereits Stellenangebote aus der Gastronomie vor. Hier dürfte sich also im nächsten Monat noch einiges bewegen.”

Die genauen Zahlen im Vergleich zum Vormonat und zum April 2011, aufgeteilt auf die Gemeinden Bad Wiessee, Gmund, Kreuth, Rottach-Egern und Tegernsee, sehen folgendermaßen aus:

April-Arbeitslosenzahlen 2012 im Tegernseer Tal nach Gemeinden. Im Vergleich zum Vormonat und zum Vorjahr / Abbildung: Tegernseer Stimme / Quelle: Arbeitsagentur

Mit 3,0 Prozent (minus 0,5 Prozentpunkte zum Vormonat) gibt die Arbeitsagentur die Arbeitslosenquote für den Landkreis Miesbach an. Die exakte Quote für das Tegernseer Tal lässt sich aus statistischen Gründen leider nicht einzeln berechnen. Die Problematik kann man in diesem Artikel nachlesen.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus