Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Schachmeisterschaft in Wiessee gestartet

Noch ein letztes Mal

Von Maxi Hartberger

Gestern startete zum letzten Mal die Internationale Bayerische Schach-Meisterschaf in der Wandelhalle in Bad Wiessee. In diesem Jahr feiern 473 Spieler mit den Organisatoren ein besonderes Jubiläum.

Gestern begann die 20. Offene Internationale Bayerische Schachmeisterschaft in Bad Wiessee.
Gestern begann die 20. Offene Internationale Bayerische Schachmeisterschaft in Bad Wiessee.

Gestern Nachmittag begann die Internationale Offene Bayrische Schach-Meisterschaft mit einer Eröffnungsfeier in Bad Wiessee. In diesem Jahr wird das 20-jährige Jubiläum zum letzten Mal in der Wandelhalle beim Jodschwefelbad gefeiert.

Die insgesamt 473 Teilnehmer kommen aus 23 verschiedenen Nationen und kämpfen in Bad Wiessee um den Titel sowie 16.000 Euro Preisgeld. Darunter sind 28 Großmeister, 15 Internationale Meister und 70 Titelträger.

Auch die drei ehemaligen Turniersieger Liviu-Dieter Nisipeanu, Alexander Graf und Konstantin Landa sind in diesem Jahr wieder mit von der Partie.

Profi gegen Amateur

Doch auch Nachwuchsspieler sind beim 20-jährigen Jubiläum mit dabei: 25 Kinder aus dem Schulschachprojekt des Landkreises Miesbach dürfen die Chance ergreifen, gegen hochklassige Gegner ihr Können am Schachbrett unter Beweis zu stellen. Die erste Runde bietet Amateuren in erster Linie die Möglichkeit einmal gegen einen Profi spielen zu können.

Nachdem pünktlich um 16.30 Uhr die Uhren von Hauptschiedsrichter Wolfgang Fiedler in Gang gesetzt wurden, konnten sich erwartungsgemäß die teilweise 600-700 Punkte stärkeren Meisterspieler gegen die Amateure behaupten.

Bei der Eröffnungsfeier hielten außerdem Landrat Wolfgang Rzehak, Bürgermeister Peter Höß, Tourismus-Chef Peter Rie und Turnierdirektor Horst Leckner kurze Ansprachen. Großmeister Artur Jussupow, ehemaliger Mitinitiator des Turnieres, kam aus Ulm angereist, um den insgesamt 473 Teilnehmern viel Glück für die kommenden neun Turnier-Tage zu wünschen. Die Partien können live im Internet verfolgt werden.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme