Ostiner feuern heuer von Freitag bis Sonntag

Oans, zwoa, Woidfest!

Um einen Tag müssen die Veranstalter des SC Ostin ihr Waldfest verschieben. Doch ab diesen Freitag geht es noch mal hoch her. Insgesamt drei Tage feiern Einheimische – und traditionell am Samstag auch viele Münchner – das letzte Waldfest der Saison.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=tqi29epFjw0?rel=0&w=740&h=416]

Ein paar Eindrücke vom letzten Jahr.

Seit 1977 findet das Waldfest in Ostin schon statt. Mit den Einnahmen wird der Skiclub SC Ostin finanziert. Besonders die Jugendarbeit profitiert vom Erfolg des Festes. In diesem Jahr wird es keine Veränderungen geben. Sicherheitspersonal und Parkplatzeinweiser sollen wieder für Ordnung sorgen. Das ist vor allem am traditionell stark besuchten Samstag in den vergangenen Jahren das ein oder andere Mal nötig gewesen.

Dabei erwarten die Veranstalter ein friedliches Fest, das heuer nicht am Donnerstag, sondern erst am Freitag, den 12. August startet und bis Sonntag geht. Das Waldfest beginnt um 17 Uhr, am Samstag und Sonntag geht es dann schon um 15 Uhr los. Vor allem am Samstag kommen dann gegen 17 und 18 Uhr viele Münchner per Bus und BOB in Gmund an und stürmen das Waldfest. Wer also einen entspannten Platz am Tisch haben möchte, sollte am besten schon vorher kommen.

Die Organisatoren haben sich auch in diesem Jahr auf eine Sperrstunde festgelegt. Am Freitag und Samstag ist jeweil gegen 4 Uhr morgens Schluss. Sicher sei auf alle Fälle, dass es keine Open-End Veranstaltung sein wird, erklärt Organisator Georg Reisberger.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme