Bauarbeiten am Gmunder Berg
Ortsdurchfahrt Gmund länger gesperrt

von Marinus Maier

Die B318 stellt die Hauptschlagader in das Tegernseer Tal dar. Doch seit Wochen ist die Fahrbahn auf Höher des Gmundner Berg nur in eine Richtung befahrbar. Daran wird sich auch in nächster Zeit nichts ändern.

Baustelle an der B318
Die Baustelle an der B318 dauert länger als geplant.

Die seit Wochen anhaltenden Bauarbeiten am Gmundner Berg führen zu hohem Verkehrsaufkommen auf den Umleitungen. Stau und teilweise sogar leichtes Chaos in Finsterwald sind Folgen der Bauarbeiten. Wegen der Bauarbeiten kann man momentan nur aus dem Tal in Richtung Norden zu fahren.

Keine Komplettsperrung

Nach Aussagen aus der Gemeinde Gmund bleibt das auch erst einmal so. Bis zum 9. November sollen die Bauarbeiten an der Bundesstraße B318 bestehen bleiben. Grund für die Verlängerung der Bauzeit ist die Erneuerung der meisten Versorgungsleitungen am Gmunder Berg.

Anzeige

Weiterhin soll in den nächsten Tagen die geplante Verkehrsinsel gebaut werden. Allerdings hängt es vom Wetter ab, ob die Asphaltierungsarbeiten wie geplant durchgeführt werden können. Autofahrer müssen also weiter gute Nerven haben.

Nach Florian Ruml von der Gemeinde Gmund sei allerdings keine Komplettsperrung des Gmunder Bergs geplant. Auch die Asphaltierungsarbeiten sollen so ablaufen, das jeweils eine Fahrbahn befahrbar ist.

————————————————————————
Sind Sie bei Facebook? Kein Ereignis mehr verpassen. Werde Fan: facebook.com/tegernseerstimme.de
————————————————————————

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus