Das aktuelle TS-Kalenderblatt
Palmsonntag im Sonnenlicht

von Ursula Weber

Es fühlt sich an, als ob die Welt nach den Wintermonaten aufatmet. Die Luft ist glasklar und das Sonnenlicht hat eine ganz besondere Kraft. Als ob mit den letzten Schneeresten auch die Schwere und Müdigkeit der dunklen Jahreszeit weichen würde und nun zum Palmsonntag neue Energie zurückkehrt.

Das aktuelle TS-Kalenderblatt von Peter Posztos.

Noch liegen die Nordhänge und Schattenseiten der Berge in harschem Weiß. Doch in den Südlagen und an geschützten Hausecken grünt es schon. Krokusse, Narzissen, vereinzelt schon Forsythien recken ihre leuchtend bunten Blütenköpfe in die Sonne. Und natürlich blühen auch die ersten Palmzweige!

Anzeige

Im christlichen Brauchtum erinnert der Palmsonntag an den Einzug von Jesus in Jerusalem. Als er auf einem Esel in die Stadt ritt, symbolisierte er für die Menschen den Friedenskönig. Sie zupften Zweige von den Palmen am Straßenrand und winkten ihm damit jubelnd zu.

Darauf gründet sich bis heute das Ritual der Palmbuschen, das auch im Tegernseer Tal eine lange Tradition hat. Und selbst wenn die Segnung der Sträuße heuer nicht wie sonst möglich ist, bleibt die Bedeutung der immergrünen Zweige doch erhalten: Neben den Palmzweigen stehen Buchsbaum, Stechpalme und mancherorts auch Wacholder für das ewige Leben, für Kraft und Fruchtbarkeit, für den Sieg über alles Lebensbedrohende!

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus