Perlmuttglanz und Diamantenstaub am Tegernsee

von Ursula Weber

Einzigartige Stimmungen verzaubern in diesen Herbsttagen das Tegernseer Tal. So hüllt das Abendlicht den Himmel in die unterschiedlichsten Farben von zartem Perlmuttglanz bis zu wallendem Abendrot. An anderen Tagen versteckt sich die Sonne hinter dicken Nebelwänden, um dann unvermutet zwischen wattigen Wolkenfetzen hervorzulugen und Wald und See mit Licht zu fluten.

Das aktuelle TS-Kalenderblatt

Wenige Minuten dauern diese Farbspiele meist nur, bevor sie vergehen. So wie am frühen Morgen, wenn Wiesen und Sträucher mit blassem Reif überzogen sind und darauf warten, dass sie von den ersten Sonnenstrahlen wachgeküsst werden. Dann verwandeln sich die winzigen Eisplättchen in glitzerndem Diamantenstaub und die gefrorenen Wassertropfen an den Zweigen in funkelnde Glasperlen.

Wer mit offenen Augen durch diese Herbstwelt schlendert, wird sich oftmals vorkommen wie Alice im Wunderland. Weil altbekannte Ecken buchstäblich in ganz anderem Licht erscheinen. Weil das vermeintlich Kleine auf einmal eine besondere, große Wirkung hat. Und weil die grenzenlose Schönheit unserer Natur einfach das Herz mit Freude erfüllt …

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus