Vogelhäuser für Seepromenade
Piep Piep Piep – Wiessee bekommt Ersatz für Pergola

von Martin Calsow

Die alte Pergola an der Wiesseer Seepromenade soll weg – das steht bereits seit längerem fest. Im Bauausschuss entschied man nun über einen neuen Entwurf.

So sieht der neue Entwurf zur Pergola an der Wiesseer Seepromenade aus. / Quelle: HKF Architekten

‘Wenn ich nicht mehr weiterweiß, gründe ich einen Arbeitskreis’ – war das Motto des Wiesseer Gemeinderats, als es um die Pergola, also den Holzverschlag an der Seepromenade ging. Anfang des Jahres hatte ein erster Entwurf schon alle Gemeinderatsmitglieder erfreut. Eine Kreuther Firma hatte einen recht konservativen Vorschlag eingereicht, der aber hatte vom Wiesseer Gremium grünes Licht bekommen.

Gleichwohl – so richtig glücklich schien der ein oder andere nicht mit der Lösung zu sein. Es wurde im Gremium ein fraktionsübergreifender Kreis bestimmt, der mit dem Tegernseer Architekten Markus Hölzl einen neuen Entwurf entwickeln sollte. In der vergangenen Bauausschuss-Sitzung am letzten Donnerstag wurde er präsentiert und fand – wieder einmal – einhellige Zustimmung.

“Keine Liebe auf den ersten Blick”

So viel Eintracht wie derzeit war in Wiessee noch nie. Drei an Futterhäuser für Vögel erinnernde, als luftig und “blick-durchlässig” bezeichnete Bauten sollen die baufällige Pergola ersetzen. Wo ein Kiosk platziert werden könnte, war noch nicht abschließend diskutiert worden.

“Es soll kein Unterschlupf sein”, betonte der engagierte Experte Hölzl auf Nachfrage Kurt Sareiters (CSU), der dort jeden Tag mit seinem Hund spazieren ginge und sich fragte, ob Gäste in den ersten Frühlingstagen dort geschützt von Wind und Wetter Schutz fänden. Für dessen Neffe Florian Sareiter (auch CSU) war der Entwurf “keine Liebe auf den ersten Blick”, aber letztlich konnte er damit gut leben, fand sogar, dass man an anderen Stellen eben weitere dieser Futterhäuser aufstellen könne.

Der Vorschlag wurde einstimmig und zur Freude des Bürgermeisters Robert Kühn (SPD) angenommen, wird am morgigen Dienstag in der Gemeinderatssitzung lediglich nur noch vorgestellt.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus